22.07.2016, 09:51 Uhr

Der Hausärztliche Notdienst funktioniert!

Der Hausärztliche Notdienst im Bezirk Freistadt hat sich bewährt.
BEZIRK FREISTADT. Das System des Hausärztlichen Notdienstes (HÄND) gibt es im Bezirk Freistadt seit 1. Oktober 2014. Die Zuständigkeitsbereiche der Ärzte wurden dabei vergrößert und zusammengelegt. Diese Neuorganisation war wichtig, um die landärztliche Versorgung für die Zukunft zu sichern. "In den kommenden Jahren gehen immer mehr Landärzte in Pension", sagt Martin Keplinger, HÄND-Zuständiger bei der Ärztekammer. "Schon jetzt ist es schwierig, Nachfolger zu finden. Gegensteuern kann man mit Maßnahmen, die den Beruf attraktiver machen – zum Beispiel mit weniger Notdiensten."

Die Statistik von 2015

Laut Statistik des Visitendienstes von 1. Jänner bis 31. Dezember 2015 wurden 59.423 Kilometer bei 2762 Visiten gefahren (Durchschnittlich 21,5 Kilometer pro Visite). Pro Zwölf-Stunden-Turnus gab es im Schnitt 5,7 Visiten. Insgesamt verzeichnet das vorige Jahr 365 Nachtdienste und 116 Tagdienste. 67 Prozent der Fahrtenziele befanden sich im Bereich West und 33 Prozent im Bereich Ost. Bisher konnten viele ehrenamtliche Mitarbeiter ausgebildet werden. 4140 ehrenamtliche Stunden und 3144 berufliche Stunden wurden 2015 aufgewendet.

Das HÄND-System im Überblick

Der HÄND ist in zwei Bereiche aufgeteilt:
> Offene Ordinationen bei niedergelassenen Ärzten
> Ein mobiler Visitendienst der zu den Patienten nach Hause fährt

Die Notdienst-Ordinationen haben an Wochenenden sowie an Feiertagen von 9 bis 11 Uhr und von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Es gibt stets eine offene Ordination im westlichen Teil und eine im östlichen Teil des Bezirkes.

Der mobile Visitendienst hingegen ist in Freistadt stationiert und steht an Wochentagen von 19 bis 7 Uhr sowie am Wochenende von 7 bis 19 Uhr (Tagdienst) und von 19 bis 7 Uhr (Nachtdienst) bereit. Das Rote Kreuz stellt hierfür ein Fahrzeug zur Verfügung. Besetzt ist dieses Fahrzeug mit dem diensthabenden Allgemeinmediziner und einem Roten Kreuz-Mitarbeiter, der den Arzt chauffiert.

Eine wichtige Telefonnummer: 141

Der HÄND ist unter der Notrufnummer 141 erreichbar. Mit dieser Nummer kommt man zu einem Mitarbeiter der Rettungsleitzentrale des Roten Kreuzes in Linz. Die Mitarbeiter geben Auskunft über geöffnete Ordinationen, Krankenhäuser mit Aufnahme oder verständigen den Visitenarzt, der den Patienten umgehend telefonisch kontaktiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.