15.09.2014, 09:57 Uhr

Winterzeit ist Grippezeit - Erkältung und Grippe schlagen wieder zu

(Foto: drubig-photo - Fotolia)
Der im Volksmund irrtümlich als Grippe bezeichnete grippale Infekt ist zwar unangenehm jedoch meist harmlos, die echte Grippe aber nicht. Die Impfung schützt nicht vor grippalen Infekten. Die echte Grippe ist eine durch Viren hervorgerufene schwere Allgemeinerkrankung, deren Charakteristikum der schlagartige Krankheitsbeginn ist. Das Virus wird über Tröpfcheninfektion übertragen. Aus meist völligem Wohlbefinden können rasch einsetzendes Fieber, allgemeines Krankheitsgefühl, Kopf-, Muskel- und Gliederschmerzen, Schnupfen, Husten, Halsentzündung und eine allgemeine Kreislaufschwäche auftreten. Gefürchtet sind schwere Krankheitsverläufe mit langer Krankheitsdauer und einer Schwächung des Immunsystems mit den Folgen der Begleiterkrankungen am Herzen, der Lunge oder dem Zentralnervensystem. Klaudia Haas, Gebietskrankenkasse Freistadt, erklärt: "Die Impfung ist prinzipiell jedem zu empfehlen, der sich und seine Familie schützen will, besonders Personen die 50 Jahre und älter sind, Personen mit chronischen Erkrankungen, wie Herz-, Kreislauf- oder Lungenerkrankungen, Diabetes, Betreuungspersonen von chronisch Kranken, allen Berufsgruppen des öffentlichen Lebens und des Gesundheitsbereiches." Die GKK Freistadt bietet von 29. September 2014 bis 31. Jänner 2015, montags und donnerstags, jeweils von 7 bis 9 Uhr, die Impfung um 15 Euro an. Klaudia Haas empfiehlt: "Die Impfung ist auch bei allen teilnehmenden Arztpraxen möglich, bitte beim Hausarzt nachfragen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.