09.11.2017, 09:36 Uhr

Pubertät und der Umgang mit Lehrlingen

Von links: Edith Pirklbauer, Blanka Gubo-Altreiter, Silvia Dirnberger-Puchner, Heidemarie Pöschko, Verena Mitterlehner, Andrea Chalupar, Anita Trend, Petra Raffaseder. (Foto: WKO Freistadt)
LASBERG. „Im Bezirk Freistadt werden aktuell 600 Lehrlinge in 242 Betrieben ausgebildet", sagt Heidemarie Pöschko, die Bezirksvorsitzende von Frau in der Wirtschaft Freistadt. Viele Lehrlinge befinden sich während ihrer Lehrzeit in der Pubertät, was es für die Jugendlichen und deren Lehrherren nicht immer einfach macht.In der Pubertät findet ein riesiger Umbau im Gehirn statt. "Die meisten pubertierenden Jugendlichen befinden sich in einer Lebenskrise, auf die man Rücksicht nehmen muss", sagt Silvia Dirnberger-Puchner. Die erfolgreiche Psychotherapeutin gab sich kürzlich ein Stelldichein bei einer Veranstaltung von Frau in der Wirtschaft in Lasberg. "Einfühlungsvermögen und Nachsicht von Eltern und Lehrherren sind wichtig. Genauso wichtig ist es aber, klare Grenzen zu setzen", weiß die Expertin.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.