02.07.2017, 16:03 Uhr

Afghane verletzte seine Frau schwer

(Foto: BRS)
BEZIRK. Wie die Polizei berichtet, drang am 1. Juli um 23.30 Uhr ein 37-jähriger Afghane, gegen den ein Betretungsverbot bestand, in die ehemalige gemeinsame Unterkunft seiner Familie im Bezirk Freistadt ein. Der Mann attackierte seine 29-jährige Frau sofort mit einem Messer und fügte ihr mehrere schwere Schnittwunden im Kopfbereich zu.

Der Mann, der auch einen Benzinkanister mit sich führte, drohte seiner Frau weiters, die gesamte Familie auszulöschen. Schließlich konnte die Frau den Mann dazu bringen, von seinem weiteren Vorhaben abzusehen. Daraufhin ließ sich der Mann noch in der Asylunterkunft von den eintreffenden Polizisten widerstandslos festnehmen.

Die Frau, eine vierfache Mutter, wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Der 37-Jährige wurde in die Justizanstalt Linz überstellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.