22.10.2014, 08:51 Uhr

Bekannte Hagenbergerin gestorben

Maria Oyrer
HAGENBERG. Fünf Jahrzehnte war die bekannte Gastwirtin Maria Oyrer Fahnenmutter des Hagenberger Kameradschaftsbundes. Am 15. Oktober 2014 ist sie im 78. Lebensjahr verstorben. Eine stattliche Anzahl von Kameraden erwies ihr beim Begräbnis die letzte Ehre. Maria Oyrer hat sich fürsorglich und mit großer Gewissenhaftigkeit um die Fahne und die Ausrückungsgegenstände bemüht. Außerdem war sie eine großzügige Förderin des Kameradschaftsbundes. Auch der Musikverein, die Goldhaubengruppe, die Feuerwehr und der Seniorenbund geleiteten sie auf ihrem letzten Weg.

Das vielseitige Wirken von Maria Oyrer für das Gemeinschafts- und Gesellschaftsleben wurde von der Marktgemeinde Hagenberg mit dem Goldenen Ehrenzeichen gewürdigt. „Sie hat als Wirtin in ihrem Gasthaus den Gästen eine Atmosphäre der Gemütlichkeit, Geborgenheit und menschlicher Wärme spüren lassen“, fasste es Altbürgermeister Rudolf Fischerlehner im Nachruf zusammen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.