09.03.2017, 11:01 Uhr

Foxis Schlosstaverne in wirtschaftlichen Turbulenzen

FREISTADT. Am Donnerstag, 9. März, wurde über das Vermögen von Gerhard Rudelstorfer ("Foxis Schlosstaverne") ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung am Landesgericht Linz eröffnet. Das von Rudelstorfer in Pacht geführte Gasthaus am Hauptplatz ist eine weit über die Stadtgrenze hinaus bekannte Institution und geschätzt für sein breit aufgestelltes Bier- und Whisky-Sortiment. Zuletzt wurde es 2016 als eines der sieben besten Bierlokale Oberösterreichs ausgezeichnet.

Laut dem Kreditschutzverband von 1870 vorliegendem Antrag auf Insolvenzeröffnung hätten gesundheitliche Probleme die Beschäftigung von Fremdpersonal notwendig gemacht, was zu erhöhten und durch die laufenden Umsätze nicht mehr wettzumachenden Personalkosten geführt habe. Die Passiva belaufen sich auf 200.000 Euro, demgegenüber stehen Aktiva von 10.000 Euro. Betroffen sind fünf Vollzeit- und drei Teilzeitbeschäftigte sowie 29 Gläubiger.

Laut Eigenangaben im Insolvenzeröffnungsantrag ist eine Unternehmensfortführung beabsichtigt. Der bereits vorgelegte 20-prozentige Sanierungsplan soll im Wesentlichen durch den Unternehmensfortbetrieb finanziert werden. Zur Insolvenzverwalterin wurde die Freistädter Rechtsanwältin Sigrun Teufer-Peyrl bestellt.

Foxis Schlosstaverne
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.