18.09.2014, 11:52 Uhr

Freies Radio: Atomgegner gestalten Infomagazin

(Foto: Fotolia/Denys Rudyi)
FREISTADT. Gut über die Bühne – oder besser gesagt über den Äther – gebracht haben Atomgegner die bereits zweite Sendung im Freien Radio Freistadt. Gestartet wurde mit dem Schwerpunktthema Endlagerung von Atommüll, bei der nächsten Sendung ging es um die längst überfällige Haftpflichtversicherung für Atomkraftwerke. „Wir freuen uns, mit unserer neuen Sendereihe an jedem vierten Dienstag im Monat um 17 Uhr den Hörern ein weiteres Informationsmagazin bieten zu können", sagt die Freistädterin Gabi Schweiger ("Mütter gegen Atomgefahr"). Das Informationsmagazin soll aber keine Einbahnstraße bleiben: „Wir freuen uns auf Rückmeldungen, sind offen für Fragen und Anregungen! Die Themen, die in den nächsten Sendungen behandelt werden, dürfen also durchaus von außen mitbestimmt werden", sagt Schweiger. Anregungen für Sendeinhalte per E-Mail an post@atomstopp.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.