25.10.2016, 08:56 Uhr

Haneder mixte sich in Tokio zur Bronzemedaille

Der Serienstaatsmeister in Flair und Klassik, Stefan Haneder, räumte bei der Cocktail-Weltmeisterschaft Bronze ab.
FREISTADT, ST. OSWALD. Stefan Haneder, der achtfache Staatsmeister und Vize-Weltmeister im Flair-Bartending, konnte sich nun auch in der Sparte "Klassik" beweisen. Nach dem Staatsmeistertitel vertrat Haneder Österreich bei der Cocktail-Weltmeisterschaft in Tokio. Der gebürtige St. Oswalder landete mit seinem Drink "Flower Power" auf Platz drei in der Kategorie "Sparkling Cocktail" und verließ Tokio somit in Bronze gehüllt. "Ich bin stolz darauf, Österreich so gut vertreten zu haben", sagt Haneder. "Nur zwei Personen weltweit – und ich bin einer von ihnen – konnten bisher in beiden Kategorien, also Flair und Klassik, ganz vorne mitmischen." Nun beginnt für den 39-jährigen Acanto-Bar-Besitzer die Vorbereitungsphase für die European Finals des Bacardi Legacy von 7. bis 9. November in London.

Flower Power

Der Drink "Flower Power" besteht aus folgenden Zutaten: Finlandia Vodka (1 cl), Peach Tree (2,5 cl), Cookie Sirup (1 cl), Heidelbeer Püree (1 cl), Eiweiß (0,5 cl) und Schlumberger White Secco (8 cl).
TIPP: "Flower Power" gibt es in der Acanto-Cocktailbar am Freistädter Hauptplatz zu verkosten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.