21.12.2017, 11:57 Uhr

HTL-Schüler mit zwei Firmen erfolgreich

Workshop in der Volksschule.
FREISTADT. Die Schüler der HTL Freistadt haben auch heuer wieder zwei Junior Companys gegründet. Dabei handelt es sich um reale Firmen, die nur ein Schuljahr lang bestehen. Ziel dieser Schülerunternehmen ist es, Erfahrungen zu sammeln, Gewinne zu erzielen und die Teamarbeit zu steigern. "Dieses Projekt ist eine hervorragende Vorbereitung für die Schülerin und die Schüler der Klasse auf das kommende Berufsleben", sagt Lehrerin Bettina Gahleitner.

Bei der Firma "Candela" steht der Begriff Recycling im Vordergrund. Aus recycelten Glühbirnen werden Öllampen hergestellt, die auf unterschiedlichen Holzvarianten dekorativ aufgebaut werden. Es werden vier verschiedene Varianten angeboten, die von den Kunden sehr positiv angenommen werden.

Im zweiten Unternehmen („KiddyTec“) werden kleine Experimente für Burschen und Mädchen im Volksschulalter erstellt. "Wir möchten damit die Lehrerinnen und Lehrern der Volksschulen in technischen Bereichen unterstützen", erklärt Gahleitner. Bis jetzt wurden Workshops in der VS Reichenthal, in der VS Rainbach und in der VS1 in Freistadt durchgeführt. Fazit: Alle Kinder, die an den Aktionen teilgenommen haben, waren begeistert. Eine Klasse hat sogar eine Zugabe verlangt, die eventuell in den nächsten Monaten noch folgen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.