01.09.2014, 14:18 Uhr

Informationsnachmittag zu Knie- und Hüftgelenksersatz

Jährlich werden am Landes-Krankenhaus Freistadt rund 270 Hüft- und Knieendoprothesen implantiert. (Foto: gespag)
FREISTADT. Auch im zweiten Halbjahr 2014 möchte das Landes-Krankenhaus Freistadt der Bevölkerung in Form von Informationsveranstaltungen wieder ein besonderes Service anbieten. Vor allem die Informationsveranstaltung zum Thema Hüft- und Knieendoprothetik erfreut sich großer Beliebtheit.

Jährlich werden am Landes-Krankenhaus Freistadt rund 270 Hüft- und Knieendoprothesen implantiert. Um Patienten noch besser auf diese Eingriffe vorzubereiten, bietet das Spital neben den ambulanten Untersuchungen regelmäßige Informationsnachmittage an. Hier haben Personen, die bereits einen Termin zur Implantation einer Hüft- oder Knieprothese oder seit längerem Beschwerden mit diesen Gelenken haben, die Möglichkeit, genauere Informationen über den operativen Eingriff, den stationären Aufenthalt, die pflegerischen und physiotherapeutischen Maßnahmen und über mögliche Anschlussheilverfahren zu erhalten. Die erste Veranstaltung im zweiten Halbjahr 2014 findet am Dienstag, 26. August, um 15 Uhr im Vortragssaal des LKH Freistadt statt. Hier referieren ein Arzt für Unfallchirurgie sowie eine diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester und eine Physiotherapeutin über medizinische, pflegerische und physiotherapeutische Themen und stehen anschließend für Fragen zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Thema: „Knie- und Hüftgelenkersatz“
Termine: Dienstag, 26. August, 28. Oktober und 2. Dezember.
Zeit: 15 Uhr
Ort: Vortragssaal des LKH Freistadt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.