19.10.2016, 09:21 Uhr

Modernere Autos erfordern noch mehr Fachwissen

PREGARTEN. Wenn es um Menschenleben geht, zählt jede Sekunde – ganz Besonders gilt dies bei schweren Verkehrsunfällen. Um im Ernstfall schnell und professionell Hilfe leisten zu können, investierten 45 Mitglieder der 13 Feuerwehren des Abschnitt Pregarten einen Tag in die Ausbildung zum Thema „Patientengerechte Unfallrettung“.

Unter der fachlichen Anleitung von Walter Weidinger vom Bezirksfeuerwehrkommando Rohrbach wurden vom Frontalcrash bis zur Dachlage verschiedene Unfallszenarien geübt. Die Florianis konnten dabei die effizientesten Einsatztaktiken und den professionellen Umgang mit dem hydraulischen Rettungsgerät erlernen. Ebenso war das Bergen von verunfallten Fahrzeugen mit Kranfahrzeug und Seilwinde sowie Eigen- und Absturzsicherung Teil der Ausbildungsveranstaltung am Gelände der Feuerwehr Pregarten. „Immer modernere und stabilere Fahrzeuge lassen das Autofahren zwar sicherer werden, erfordern im Einsatzfall jedoch einen hohen Grad an Fachwissen und Kompetenz von den Einsatzkräften“, zeigte sich Abschnittsfeuerwehrkommandant Harald Dobusch beeindruckt.

Alle Fotos: Georg Riernößl
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.