30.09.2014, 13:19 Uhr

Mühlviertel wirbt jetzt gemeinsam

Sigrid Walch (rechts) und Andrea Stiendl (Foto: Pramhofer)

Die gemeinsame Tourismus-Werbung ist eine große Chance für die Wertschöpfung im Mühlviertel.

MÜHLVIERTEL. Im Mai 2013 wurde mit Unterstützung des Landes, OÖ. Tourismus, der Wirtschaftskammer und der Euregio/Regionalmanagement Mühlviertel ein groß angelegter touristischer Markenprozess gestartet. Das Mühlviertel soll sich, wie bereits vor Jahrzehnten, touristisch wieder als das präsentieren, was es in den Köpfen der Gäste und internationalen Touristiker immer war: Als wunderschöne, vielseitige und vor allem gemeinsame Region.
Vor einigen Tagen war es soweit: Die „Mühlviertel Marken GmbH“ wurde gegründet und präsentiert. Hotelier Werner Pürmayer aus Afiesl freute sich über die Aufbruchsstimmung und die vielen positiven Rückmeldungen zum Markenprozess. Das Mühlviertel wird künftig eine Zukunftsregion im Drei-Länder-Eck Österreich, Tschechien und Deutschland sein. Das Motto: „Urlaub mit Weitblick“.

Mühlviertel-Botschafter

Vor Jahrzehnten war das Mühlviertel in der Tourismusbranche ein Begriff. Bis sich das Werben mit Themen wie Reiten und Wellness über die Regionen hinaus durchgesetzt hat. Jetzt erfüllt sich ein Wunsch vieler im Tourismus: Neben Donau, Pyhrn-Priel, Salzkammergut und Linz wird das Mühlviertel als fünfte Destination von OÖ. Tourismus vermarktet. Eine, der dieser Schritt immer wichtig war, ist die Landtagsabgeordnete und Euregio-Obfrau Gabriele Lackner-Strauss. „Was du immer mit deinem Mühlviertel hast“, wurde sie häufig auf ihre Initiativen angesprochen. Die Ernennung prominenter Landsleute wie etwa ÖSV-Sportdirektor Hans Pum zu Mühlviertel-Botschaftern, die die Begeisterung für diesen Landstrich nach außen tragen, war nur eines der wichtigen Signale, die sie setzte. „Aber ohne den Geschäftsführer von Ober-österreich Tourismus, Karl Pramendorfer, hätten wir das nicht geschafft.“
Ein Wermutstropfen: Leider machen (noch) nicht alle Tourismusverbände mit. Fix mit dabei sind Bad Zell, Böhmerwald, Mühlviertler Alm, Mühlviertler Kernland, die Traumarena sowie ein Beteiligungsverein mit anderen Tourismusverbänden. Viele Partner aus den Bereichen Tourismus, Wirtschaft und Regionalwentwicklung haben sich ebenfalls am Markenprozess beteiligt.

Das Mühlviertel steht für „Urlaub mit Weitblick“

MÜHLVIERTEL. In etlichen Arbeitstreffen wurde erarbeitet, mit welchen Schwerpunkten künftig geworben werden soll. „Kraftvolle Bewegungsangebote im Granithügelland“ sollen den Gästen das Wandern, Mountainbiken, Radfahren, Reiten, Skifahren, Langlaufen, etc. schmackhaft machen. „Genussvolle Top-Produkte“ wie die Bio-Region Mühlviertel, die Bier-Welt-Region und betriebliche Top-Produkte sollen Feinschmecker ansprechen.
„Wertvoller Freiraum“ für Menschen, die Natur und Entschleunigung suchen und wieder zu sich finden wollen, liegt voll im Trend. Übrigens: Auch die Homepage ist bereits fertig:
www.muehlviertel.at

Erst der Anfang:

Die Präsentation der Marke war ein Meilenstein, aber erst der Anfang eines intensiven Prozesses. Das Profil des Mühlviertels zu schärfen ist die Aufgabe der Geschäftsführerin der Mühlviertel Marken GmbH., Sigrid Walch. Derzeit bereitet sie die Winterkampagne vor. Erste Schritte zur Zusammenarbeit mit Wirtschaftspartnern werden gesetzt. Sigrid Walch und ihre Mitarbeiterin Andrea Stiendl sind in der Freistädter Straße 119, Linz, zu erreichen. E-Mail: sigrid.walch@muehlviertel.at

Kommentar:

Mit dem Urlaub Herzlichkeit buchen

„Wir fahren ins Mühlviertel!“ Das war vor Jahrzehnten das begehrte Ziel all jener, die im Urlaub Ruhe und Erholung suchten. Die Sommerfrischler, die vorwiegend aus Wien kamen, genossen am Land nicht nur die Stille und die schöne Landschaft, sondern auch die familiäre Atmosphäre. Meist wurden sie von den Quartiergebern wie Freunde gesehen. Beide Seiten freuten sich auf die gemeinsame Zeit. An dieser Erwartungshaltung der Gäste hat sich nichts geändert. „Urlaub ist eine emotionale Entscheidung“, weiß auch Robert Trasser von der Markenberatung, der den Mühlviertel-Marken-Prozess professionell begleitet hat. Neben der gemeinsamen Werbung und den attraktiven Angeboten ist die Herzlichkeit den Gästen gegenüber (auch in der Gastronomie!) ein wichtiger Faktor, der noch dazu nichts kostet!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.