24.08.2016, 09:51 Uhr

Ofenfrisches Brot aus steinaltem Backhaus

Auch in diesem Jahr wurde beim Hoffest in Gunnersdorf im alten Backhaus frisches Brot gebacken. (Foto: Erwin Pramhofer)
LASBERG. Backhäuser waren einst sehr beliebt, um Geld für den Bäcker und Energie zu sparen und den eigenen Ofen zu schonen. Damals war das gemeinsame Backen in Backhäusern vor allem aber auch dazu da, um sich auszutauschen während man auf die Backwaren wartete. Mittlerweile sind Backhäuser recht rar geworden und werden kaum noch genutzt. Ganz anders beim Hofbauern in Gunnersdorf (Gemeinde Lasberg) – dort steigt seit 21 Jahren einmal jährlich ein Hoffest, bei dem das alte Backhaus in Betrieb genommen wird. Auch heuer trafen sich zahlreiche Besucher, um gemeinsam zu feiern und zu genießen. Während sich zwei erfahrene Bäcker um die leckeren Brotstriezel kümmerten, nutzten die Gäste das umfangreiche Rahmenprogramm. “Die frischen Halbkilo-Laiberl Brot wurden uns wieder förmlich aus den Händen gerissen“, freut sich Josef Wittinghofer vom Tourismuskern Lasberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.