16.06.2016, 11:25 Uhr

Radiopreis für zwei Gymnasiastinnen

Ausgezeichnete Arbeit: Franziska Hörbst (links) und Michaela Ertl im Radio-Studio des Gymnasiums. (Foto: Privat)
FREISTADT. Mit „MIA, je suis régie“ haben Schülerinnen der 7. Klasse des Gymnasiums den österreichischen "SchülerInnen-Radiopreis 2015" des Ministeriums für Bildung und des ORF gewonnen. Michaela Ertl und Franziska Hörbst haben die hochkarätige Jury mit einem Feature zur Diagonale 2015 überzeugt und sind unter den drei Siegerprojekten des diesjährigen Radiopreises. In ihrer Sendung portraitieren sie die französische Regisseurin Mia Hanson-LØve, die 2015 in Graz zu Gast war.
Der vom Bildungsministerium und vom ORF ausgeschriebene Preis wird jedes Jahr an die besten Radiosendungen von Schülern vergeben.
Zur Preis- und Urkundenverleihung im KulturCafe des ORF Wien wurden die beiden Preisträgerinnen und ihre betreuenden Radiolehrer in die Ö1 Livesendung „Von Tag zu Tag“ von Moderator Rainer Rosenberg eingeladen und interviewt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.