07.07.2017, 08:51 Uhr

Rasch und unbürokratisch geholfen

(Foto: Fotolia/Gina Sanders)
FREISTADT. Mehr als 4000 Euro hat das BezirksRundschau-Christkind im Vorjahr für den Sozialtopf des Sozialservice Freistadt gesammelt. Geld, von dem laut Geschäftsführerin Renate Leitner schon mehreren Menschen profitiert haben.

Erst kürzlich suchte ein älterer Mann die Sozialberatungsstelle in der Hessenstraße auf. Der verwitwete Bezieher einer Mindestpension hatte sich bei einem Sturz einen Fuß gebrochen und einen Arm verletzt. "Ohne fremde Hilfe kommt er nicht zurecht", sagt Leitner. Im Sozialservice wurde das Pflegegeld zwar beantragt, jedoch sind die Zahlungen für die Pflegedienste jedes Monat sofort zu bezahlen. Daher erhielt der Pensionist aus dem Sozialtopf des Vereins eine Spende überwiesen. "Diese rasche und unbürokratische Hilfe wurde durch die Christkindl-Spendenaktion der BezirksRundschau ermöglicht", betont Leitner.

Mitarbeiter/in gesucht!
Da die Hilfesuchenden im Bezirk Freistadt immer mehr werden, sucht das Sozialservice eine/n Mitarbeiter/in für zehn Stunden pro Woche. Genauere Informationen gibt es unter www.sozialservice.at

Sozialservice
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.