10.10.2017, 11:59 Uhr

Volksschuldirektorin Oberschulrätin Edith Haiböck verabschiedet sich in den Ruhestand

Am 6. Oktober feierte die Direktorin der Volksschule Leopoldschlag, Oberschulrätin Edith Haiböck in einer sehr ergreifenden Feier ihren Abschied vom aktiven Berufsleben und den Beginn eines neuen Lebensabschnittes im Ruhestand.
Edith Haiböck war seit 1979 mit Herz und Seele Lehrerin. Beinahe ihr ganzes Berufsleben lang unterrichtete sie an der Volksschule Leopoldschlag. Seit 2003 leitete sie außerdem als Direktorin die Geschicke dieser Kleinschule und prägte damit ganz wesentlich das Schulwesen in Leopoldschlag. In einem kurzen Rückblick würdigte die Bezirksschulrätin Renate Scheuchenegger ihre Verdienste. Besonders hervorzuheben, waren die zahlreichen erfolgreichen Projekte, die umgesetzt werden konnten, wie zum Beispiel der langjährige Tschechisch Unterricht an der Schule. Edith Haiböck war besonders stolz auf die Öffnung der Volksschule für die Eltern und die Gemeindebürger, die dadurch einen sehr guten Einblick in das Schulleben erhalten konnten.
Auf besonderen Wunsch von Dir. Haiböck umrahmten die Volksschüler die Feier. Beim „Sternenfängerlied“ und den damit verbundenen besten Wünschen war nicht nur die Jubilarin zu Tränen gerührt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.