20.12.2017, 10:37 Uhr

Stützpunkt Freistadt offiziell eröffnet

Von links: ÖAMTC-Landesdirektor Josef Thurnhofer, Stützpunktleiter Christian Pirngruber, Bürgermeisterin von Freistadt Elisabeth Paruta-Teufer und Karl Pramendorfer, Präsident des ÖAMTC OÖ.

Der neue ÖAMTC in Galgenau ist nach nur acht Monaten Bauzeit fertiggestellt.

FREISTADT. 2027 Pannenhilfen im Vorjahr und 492 Abschleppungen nach Unfällen oder Defekten: Der ÖAMTC Freistadt gehört zu den wichtigsten Mobilitätsdienstleistern im Mühlviertel. Seit kurzem haben die elf Mitarbeiter aus Freistadt den modernsten aller 18 ÖAMTC-Stützpunkte in Oberösterreich in Betrieb. Mit einem Festakt und einer ökumenischen Weihe wurde das Gebäude offiziell eröffnet. Die Lage in Galgenau 45 mit dem Anschluss an die S10 garantiert bestmögliche Erreichbarkeit. „Mit dem neuen Stützpunkt werden Funktionalität, ein offener Kundenbereich und modernes Design in einem Gebäude vereint“, sagt Josef Thurnhofer, Landesdirektor des ÖAMTC Oberösterreich. Entworfen wurde der Stützpunkt von Architekt Heinz Plöderl. Der Bau ist transparent, kundenfreundlich und barrierefrei ausgelegt und es wurde auf maximale Energieeffizienz geachtet.

Komplettes Dienstleistungsangebot in Freistadt

Im neuen Stützpunkt Freistadt werden sämtliche Prüfdienstleistungen wie beispielsweise Pickerl-Begutachtung, Sicherheits- und Fahrwerksüberprüfung, Windschutzscheibenreparatur oder die Kaufüberprüfung durchgeführt. Ergänzt wird das Angebot durch das Versicherungs-, Reise- und Sachverständigen-Service des Clubs. Bis 22. Dezember laufen im ÖAMTC Freistadt die „gelben Wochen“ mit vielen Angeboten im Shop.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.