24.01.2018, 15:21 Uhr

Nachmittagsgruppen in 21 Gemeinden in Gefahr

Freistadts SPÖ-Stadträtin Sonja Seifried und SPÖ-Bezirksparteichef Michael Lindner protestieren gegen die Kindergartengebühr. (Foto: SPÖ Bezirk Freistadt)
BEZIRK FREISTADT. Die SPÖ hat eine schriftliche Anfrage an Bildungslandesrätin Christine Haberlander (ÖVP) betreffend die Auswirkungen der Kindergartengebühr gerichtet. In ihrer Beantwortung sieht Haberlander demnach in 296 Gemeinden die Gefahr, dass eine Kindergarten-Nachmittagsgruppe durch ein paar wenige Abmeldungen wegbreche. In vielen Fällen wäre das überhaupt die einzige Gruppe.

„Die Kindergartensteuer wirkt brutal gegen Frauen. Wenn auch nur in einem Teil der 296 gefährdeten Gemeinden die Nachmittagsbetreuung deshalb zusammenbricht, dann vernichtet Schwarzblau damit die Zukunftschancen vieler Familien", sagt SPÖ-Bezirksparteichef Michael Lindner aus Kefermarkt. Im Bezirk Freistadt sind laut SPÖ Nachmittagsgruppen in insgesamt 21 Gemeinden gefährdet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.