16.01.2018, 12:02 Uhr

Andriolis Armbruch ändert alles

Böse Miene zum bösen Spiel: Jean Andrioli fällt mindestens sechs Wochen aus.

Für die Faustballer der Union Compact Freistadt ist jetzt sogar das „Final 3“ am 23./24. Februar in Gefahr.

FREISTADT. Lediglich zum vierten und damit letzten Platz reichte es für die Faustballer der Union Compact Freistadt beim Championscup in Brettorf (Deutschland). Schon im Halbfinale gegen Pfungstadt brach sich Kapitän Jean Andrioli, das Um und Auf im Team der Mühlviertler, bei einer Blocksituation die Hand.

Andrioli spielte trotz Schmerzen weiter und Freistadt ging sogar mit 2:1 in Sätzen in Führung. Doch dann war Schluss mit dem Aufbäumen – Freistadt unterlag dem späteren Sieger mit 2:4. Nach dem Match erhielt Andrioli im Krankenhaus die niederschmetternde Diagnose: Radiusfraktur! Beim Spiel um Platz drei gegen den Schweizer Vertreter Diepoldsau war der Kapitän nur mehr Zuschauer. Für ihn musste der erst 17-jährige Gernot Teufer in die Bresche springen. Trotz einer ansprechenden Leistung war für die Union Freistadt kein Kraut gewachsen – 0:4.

Ohne Andrioli ist für Freistadt natürlich auch das „Final 3“ in Gefahr. Und das wäre doppelt bitter, denn das Finale der österreichischen Meisterschaft findet am 23./24. Februar in der Bezirkssporthalle Freistadt statt. „Die Hoffnung stirbt zuletzt“, sagt Jungschläger Teufer.


Endstand Championscup: 1. Pfungstadt (D), 2. Brettorf (D), 3. Diepoldsau (CH), 4. Freistadt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.