18.09.2014, 09:30 Uhr

Crossduathlon 2014 in Waldburg

Den ganzen Samstag und Sonntag vormittag hat es geschüttet. Aber rechtzeitig zu Mittag verzupfte sich das schlechte Wetter und es kam um 13 Uhr beim Start der Staffel und dem kurzen Duathlon sogar die Sonne raus.

Wie üblich wieder ein großes und sehr stark besetztes Starterfeld. Teilnehmer wie Mold Alwin, Kaufmann Lukas, Kubicka Irmi, Birngruber Christian, Kellerer Heli aber auch viele Sportler aus Waldburg und Freistadt sowie St. Oswald sorgten für super Stimmung unter den vielen Zuschauern.

Beim Laufen sorgte der großteils Asphalt und Schotter-Rundkurs noch nicht für viel Dreck. Dafür waren die Rundenzeiten enorm schnell. Die Biker hingegen durften auf den 3 Runden streckenweise so richtig Dreckgatschen. Speziell im Wald und am Ende der Wiese oberhalb des Sportplatzes war´s enorm nass. Aber auch der nasse und rutschige Asphalt sorgte für so manchen unfreiwilligen Abflug. Aber es gab keine wirklich groben Verletzungen. Beim 2. mal Laufen "starben" jedoch einige, speziell - Einzel-starter.

Der Hauptbewerb wie gewohnt voller Spannung. 3 Runden Laufen, danach 4 Runden Biken und wieder 3 runden Laufen. Das Feld relativ dicht beisammen. Jederzeit konnte etwas entscheidendes passieren.

Gewonnen hat dann Birngruber Christian vor Kellerer Heli und Pfeil Erwin.

Im Championfinale mit einmal Biken, Laufen, Biken und wieder Laufen startete Kubicka Irmi als schnellste Dame mit 3min 30 Vorsprung (umgerechnet) auf die Herren. Schon beim 2.mal Biken wude sie jedoch von den Männern überholt und dann noch bis Platz 6 durchgereicht. Gewonnen hat wieder Birngruber vor Kellerer und dem schlau taktierenden und im Finish starken Kaufmann Lukas.

Für mich hervorzuheben ist die Leistung von Schmitzberger Christian " Burger" aus Waldburg. Ein enormer Kämpfer Baujahr 1956. Alleine absolvierter er die volle Distanz und beendete nicht mal 1 Minute hinter seinem Rivalen Baujahr 1982 als 25. den Bewerb. Originalton von Burger: Aber jetzt geh i in Pension.

Auch bei den Staffeln, Damen wie Herren bis 75, über 75 oder Mixed, gab es erbitterte Kämpfe. Ein kurzer Rundkurs. Dauernd einer knapp vor oder hinter dir bedeutete Vollgas so lange es geht. Jeder gab alles und gratulierte im Ziel dann seinen Gegnern und zugleich Freunden. Die sportlichen Leistungen aller Teilnehmer waren großartig aber auch der Spaß untereinander kam nicht zu kurz.

Wieder ein perfekt organisierender und heuer vom Wetterglück profitierender Goffy samt Team schaffte einen Bewerb, der an Größe und Bedeutung immer stärker wird. Super Kurs, super Zuschauer und starke Athleten verleihen dem Wettkampf Spannung und Stimmung. Mittlerweile schon jedes Jahr ein Pflichttermin.

Alle Ergebnisse gibt´s auf http://www.waldburg-crossduathlon.at/images/storie...

Foto´s gibt jede Menge auf dieser Seite: http://www.waldburg-crossduathlon.at/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.