20.12.2017, 10:57 Uhr

Faustballer stehen in Deutschland am Prüfstand

In Deutschland wollen die Freistädter Faustballer über den ersten Hallentitel beim Championscup jubeln. (Foto: Stefan Gusenleitner)
FREISTADT. Nach dem völlig verkorksten Hallenauftakt mit zwei Niederlagen haben die Faustballer der Union Compact Freistadt in der 1. Bundesliga wieder in die Erfolgsspur gefunden. Zuletzt gab es zwei klare 3:0-Siege gegen Froschberg und Grünburg. Zur Halbzeit der Hallensaison liegt das Team von Coach Andreas Woitsch mit zwölf Punkten auf Platz zwei hinter Vöcklabruck (16). Die Rückrunde startet am Samstag, 20. Jänner, mit den Heimspielen gegen den Tabellenführer sowie dem drittplatzierten Team aus Kremsmünster.

Doch die Freistädter Faustballer stehen schon vorher auf dem Prüfstand: Am Freitag, 12. Jänner, treten Jean Andrioli & Co. beim Championscup in Brettorf (Deutschland) an. Um 18 Uhr erfolgt der Startschuss für das Halbfinale gegen Seriensieger TSV Pfungstadt (GER). "Diesmal rechnen wir uns gute Chancen aus", sagt Zuspieler Julian Payrleitner. "Ziel ist auf jeden Fall der Einzug ins Finale." Payrleitners Optimismus ist unter anderem im Fehlen von Patrick Thomas begründet. Der Pfungstädter Superstar fällt aufgrund einer Verletzung aus. Sollten die Freistädter ins Endspiel kommen, wartet dort der Sieger der zweiten Halbfinalpartie TV Brettorf (GER) – SVD Diepoldsau-Schmitter (SUI).

TV Brettorf

Union Freistadt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.