29.09.2014, 00:00 Uhr

14 – was nun? – Entdecke Deine Möglichkeiten Welcome to the job

Die Verantwortlichen gestalten einen interessanten Tag. (Foto: WKO Freistadt)
BEZIRK. Oft gehen die Vorstellungen von Jugendlichen über Jobs stark an der Realität vorbei: das betrifft Berufswahl, Stellenbewerbungen, Jobchancen und Vorbereitung auf den Berufseinstieg“, so Helmut Kern, Vorsitzender des Forums Schule & Wirtschaft Freistadt. Schulabgänger wissen oft viel zu wenig, worauf es in der Wirtschaft ankommt, was erwartet wird, was für Karriereschritte förderlich ist und welche Chancen vor allem auch regionale Arbeitgeberbetriebe bieten.

Um diese Informationslücken zu schließen, organisiert das Forum Schule & Wirtschaft Freistadt eine Informations- und Diskussionsveranstaltung im Salzhof Freistadt: Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren, Eltern, Arbeitgeberbetriebe und Lehrkräfte aus dem Bezirk Freistadt sind am Montag, 3. November 2014, um 18.30 Uhr eingeladen. Von Wirtschaftsexperten und Praktikern aus verschiedenen Branchen gibt es handfeste Infos für die Berufslaufbahn. Junge erfolgreiche Leute schildern ihre Erfolgskriterien zum Karriereaufstieg.

Zahlreiche Info-Stände liefern wertvollen Überblick
Ab 17.30 Uhr kann man sich bereits bei Informationsständen von regionalen Arbeitgeberbetrieben sowie Ausbildungs- und Beratungsstellen über die Berufsmöglichkeiten in der Region informieren.

Helmut Kern, Vorsitzender des Forums Schule&Wirtschaft Freistadt: „Bei der Veranstaltung liefern wir den Jugendlichen Hilfen für die Berufsentscheidung und den Jobeinstieg. Vielen ist auch unklar, wie vielfältig und interessant das Jobangebot in der Region ist, auch darüber gibt's wertvolle Infos.“

Lehre mit Matura ist der Hit
Gabriele Lackner-Strauss, Obfrau der WKO Freistadt: „Die Lehre bietet in der Region riesige Chancen, Fachkräfte sind gefragt. Sehr gut läuft Lehre mit Matura: Sie gibt Lehrlingen auch die Möglichkeit, neben der Lehre die Matura zu absolvieren, diese Kurse sind kostenlos.“

Pendeln in den Zentralraum muss nicht mehr sein
Mühlviertler Arbeitskräfte sind bei Unternehmen wegen ihrer Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit begehrt. „Wir setzen viel Engagement dahinter, dass MühlviertlerInnen auch in ihrem Wohnumfeld einen Lehr- bzw. Arbeitsplatz finden und dort zufrieden sind. Viele unterschätzen das umfangreiche und attraktive Jobangebot in der Region. Jeder soll sich damit auseinander setzten, bevor man mit Pendeln viel Zeit und Geld vergeudet“, so Dietmar Wolfsegger, Leiter der WKO Freistadt.

Moderator und Kabarettist Mario Sacher sorgt neben fachlicher Information für einen anregenden und abwechslungsreichen Abend.

"Das Unterrichtsfach Berufsorientierung bietet den Schülerinnen und Schülern Gelegenheit, traditionelle Einstellungen und Vorurteile im Hinblick auf Berufs- und Bildungswege zu überprüfen. Der Raum möglicher Berufs- und Bildungsentscheidungen soll erweitert werden", so die Pflichtschulinspektorin Renate Scheuchenegger. Ihr ist das Forum Schule & Wirtschaft Freistadt mit seinen Zielen und Aktivitäten ein besonderes Anliegen.

Alois Rudlstorfer, Leiter des AMS Freistadt: „Berufsorientierung ist der Schlüssel zum Erfolg. Verschiedene Berufsbilder, Schultypen, die eigenen Interessen und Fähigkeiten zu kennen, erleichtert die Entscheidung, wie es nach der Pflichtschule weiter gehen soll, enorm. Diese Veranstaltung und das Berufsinfozentrum (BIZ) des AMS unterstützen dabei“.

Eingeladen sind alle Schülerinnen und Schüler der 3./4. Klassen Hauptschule sowie der Polytechnischen Schulen, deren Eltern, Lehrkräfte sowie Lehr- und Ausbildungsbetriebe aus dem Bezirk Freistadt. Etwa 400 TeilnehmerInnen werden erwartet.

Das Forum Schule & Wirtschaft Freistadt ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Wirtschaftskammer Freistadt, der Bildungsregion Freistadt im Bereich des Landesschulrates für OÖ und Volkswirtschaftlicher Gesellschaft OÖ mit dem Ziel, Praxisaspekte der Wirtschaft in den Schulen zu fördern und Berufsorientierung zu unterstützen.

Nähere Infos bei Kathrin Wagner in der WKO Freistadt, E-mail freistadt@wkooe.at bzw. Tel. 05-90909-5204.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.