20.12.2017, 08:40 Uhr

25 Arbeitsplätze und viel Regionales

(v.l.n.r.): Vertriebsmanager Klaus Egger, Marktmanagerin Olivia Gold, Bürgermeisterin Kathrin Kühtreiber-Leitner, Regionalmanager Christian Schröger (Foto: Billa AG/ Christian Dusek,)
HAGENBERG. Nach nur drei Monaten Bauzeit wurde die  neue Filiale in der Hauptstraße fertiggestellt und verfügt über 740 Quadratmeter Verkaufsfläche. Billa-Vorstand Robert Nagele und Vorstand Josef Siess freuen sich über die Neueröffnung.
Die neue Filiale erspart den Kunden außerdem den zusätzichen Weg zur Post: Zu den regulären Filialöffnungseiten und damit auch samstags können Pakete abgeholt oder zurückgegeben werden.
Immer mehr Goßmärkte, so auch Billa, legen Wert auf Regionalität. "Schließlich werden entlang der gesamten Wertschöpfungskette bestmöglich alle Leistungen in den Regionen belassen“, erläutert Vertriebsdirektor Josef Holzleitner. Zum einen sichert die neue Billa-Filiale 25 Arbeitsplätze, zum anderen wurde im Zuge der Errichtung mit lokalen Zulieferern zusammengearbeitet.
 Vertriebsmanager Klaus Egger betont: „Die Regionen Österreichs und ihre kulinarischen Besonderheiten zu erhalten und zu fördern ist uns wichtig, weshalb wir auch in Hagenberg zahlreiche Köstlichkeiten  aus Oberösterreich anbieten.“ Mit dem Billa Regional Regal führt die neue Filiale in Hagenberg 56 Produkte von 21 Produzenten direkt aus der Region. Darunter zum Beispiel den Zwetschkennektar aus Wartberg/Aist. Außerdem gibt es täglich frisches Gebäck von Bäckern aus der Umgebung.
Nach dem Motto „Verteilen statt Vernichten“ versorgt Billa seit 2006 rund 80 nationale und regionale Einrichtungen an 250 Ausgabestellen mit Lebensmitteln, deren Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten, die aber noch verzehrbar sind. Bereits 1.000 Filialen haben derartige Kooperationen mit sozialen Einrichtungen. So auch in Hagenberg, wo man im Zuge der Neueröffnung eine Kooperation mit dem Sozialmarkt eingeht, um bedürftige Menschen aus der Region mit Lebensmittel zu versorgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.