16.05.2017, 13:29 Uhr

Druckroboter macht Landschaft zum Werbeträger

Das Team der JW Freistadt mit Preisträger Rainer Kargel (von links nach rechts): Barbara Bauer, Ulrich Gutenthaler, Matthias Tagwerker, Walter Kreisel, Rainer Kargel, Andrea Schaufler, Andreas Schaufler, Christoph Heumader. (Foto: cityfoto)

Pixelrunner GmbH aus Hagenberg erfolgreich beim Jungunternehmerpreis 2017

BEZIRK FREISTADT. "It’s up to you!“ Unter diesem Motto hat die Junge Wirtschaft junge erfolgreiche Gründer bzw. Übernehmer mit dem OÖ. Jungunternehmerpreis ausgezeichnet. „Jungunternehmer sind die treibenden Kräfte in der Wirtschaft. Sie sorgen mit ihrem Ideenreichtum, ihrer Innovationskraft und ihrem Gestaltungswillen für die wirtschaftliche Weiterentwicklung sowie für den notwendigen Strukturwandel, technischen Fortschritt und somit Arbeitsplätze“, untermauert JW-Freistadt Bezirksvorsitzende Andrea Schaufler die Bedeutung von jungen Wirtschaftstreibenden und fügt hinzu: „Mit der Auszeichnung präsentieren wir erfolgreiche Jungunternehmer als Vorbilder für mehr Selbständigkeit und Leistung.“

Pixelrunner GmbH, Hagenberg

Immer wieder bringt Hagenberg schöpferische Jungunternehmer hervor.
Die Idee hinter dem Landschaftsdrucker „Pixelrunner“ vom Team um Christian Saminger aus Hagenberg entspricht dem digitalen Zeitgeist der heutigen Gesellschaft und der Unternehmer wurde dafür mit dem zweiten Platz in der Kategorie „Raketenstarter“ belohnt. „Großflächige Brandings, wie man sie aus dem Motorsport oder dem American Football kennt und die jedem Betrachter sofort ins Auge springen, wurden bis dato händisch und mittels Schablonen in tagelanger Arbeit angebracht. Der Pixelrunner automatisiert dieses Verfahren mit einem selbstfahrenden Druckroboter. Er macht die Landschaft zum Werbeträger, indem er Logos und Bilder direkt auf Grund und in jeder gewünschten Größe, egal ob auf Rasen, Schnee oder Asphalt, druckt“, erklärt Ronald Schaumberger, der im Jahr 2016 gemeinsam mit Christian Saminger und Rainer Kargel die Pixelrunner GmbH gegründet hat.

Der Roboter-Drucker verfügt über eine einzigartige Sprühtechnologie und zeichnet sich durch seine umweltfreundlichen Farben aus. Mit einer Druckleistung von bis zu 50 Quadratmeternpro Minute druckt er in fast jedem Outdoor-Bereich, inklusive Hängen oder Gefälle. Neben dem Einsatz im Marketing eignet sich der Drucker auch für Fahrbahn- und Parkplatzbeschriftungen, Pläne für Bauvorhaben und Spielpläne. „Unser Pixelrunner hat schon einiges Aufsehen erregt. Er kam etwa bei der Ski-WM am Hahnenkamm in Kitzbühel zum Einsatz und konnte auch bei der Puls4 Show '2 Minuten 2 Millionen' die Investoren überzeugen“, so Saminger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.