29.11.2017, 10:16 Uhr

Tausend Besucher beim Berufs-Erlebnis-Tag

(Foto: Lackner-Strauss)
BEZIRK FREISTADT. Hobeln, Staplerfahren, Servieren, Nageln, Tischfussballspielen: Viel Ernsthaftes zu Berufen aber auch Unterhaltsames konnten die mehr als Besucher beim Berufs-Erlebnis-Tag in der Freistädter Messehalle ausprobieren. Eltern und Jugendliche zeigten sich oft überrascht über die Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten im Bezirk. Gleich 37 regionale Ausbildungsbetriebe informierten über ihre Jobmöglichkeiten. Weiters präsentierten sieben Schulen Ihr Ausbildungsangebot. Gabriele Lackner-Strauss, Obfrau der WKO Freistadt, und Renate Scheuchenegger, Pflichtschulinspektorin, freuten sich als Veranstalter riesig über den Andrang
Dass eine Lehrausbildung in der Gastronomie enorm spannend ist, davon überzeugte Daniela Lengauer, stolze Silbermedaillengewinnerin bei den Euro Skills 2016. Die Präsidentin des Lehrlingsparlaments Freistadt, Jasmin Rammer, und ihr Stellvertreter Fabian Glasner, lieferten aus ihrer persönlichen Erfahrung heraus wertvolle Tipps zur Ausbildungsentscheidung.
Helmut Kern, Vorsitzender des Forums Schule&Wirtschaft Freistadt, und Dietmar Wolfsegger, Leiter der WKO Freistadt, fassten gleich am Ende des Tages freudig den fixen Entschluss, den Berufs-Erlebnis-Tag auch 2018 wieder zu organisieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.