Umpause in Gänserndorf

16Bilder

GÄNSERNDORF. Der Platz zwischen Bücherei, Musikschule und Kulturhaus Schmied -Villa wird in den nächsten Jahren ein neues Gesicht erhalten. Doch schon vorher wurde der übliche Betrieb unterbrochen, eine Pause bekommen vom Verkehr, der ihn teilt, und ein neues Gesicht zeigen, das von den hier Kulturschaffenden lustvoll mit intensivem Leben erfüllt wird.
Den bevorstehenden Umbau des Platzes symbolisieren Baugeräte und Fahrzeuge, die als Kulisse, zugleich aber auch als Bühne dienen. Malerisch gestaltet wird der „Kulturplatz“ von Manfred H. Bauch und der NÖ Malakademie.
Open-air Musike gab es von eine Bläserfanfare aus luftiger Höhe und mehreren Blasorchester darunter die Ganslrocker mit Robert Corazza. Die Musikschule war Schauplatz für Kammermusik, Schauspiel- und Schreibakademie. Das Kulturhaus Schmied-Villa bot der Philharmonie Marchfeld mit Dirigentin Bettina Schmitt, der Theatergruppe und einer Ausstellung Platz. Im Club „dakig“ ließ man den Abend mit Rock von den jungen "Ride to Limit" und einer Jazz Jamsession unter der Leitung von Julia Schreitl-Angerer ausklingen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen