[W]EIN_Kabarett_Abend 2018 mit Fredi Jirkal

[W]EIN_Kabarett_Abend 2018: Winzerhaus Stur
12Bilder
  • [W]EIN_Kabarett_Abend 2018: Winzerhaus Stur
  • Foto: Gazette.cc - Ernst Penz
  • hochgeladen von Dieter Wally
Wo: Winzerhaus Stur, Obere Hauptstraße 11, 2223 Hohenruppersdorf auf Karte anzeigen

Am Freitag, 7. September 2018, luden der Verein Österreichische Journalistenwerkstätte und das Winzerhaus Stur zu einer ganz besonderen Veranstaltung. 

Was im Juni 2018 mit einer einfachen Idee begann, fand am Freitag, 7. September 2018, seinen würdigen Abschluss, oder sollen wir besser sagen, seinen würdigen Beginn einer neuen Veranstaltungsreihe, den [W]EIN_Kabarett_Abend.

Natürlich wollten die Organisatoren diese neue Veranstaltung gleich von Beginn an ganz besonders gestalten und somit musste auch ein bekannter Kabarettist her, der beim ersten [W]EIN_Kabarett_Abend für viele Lacher sorgt. Gesagt, getan. Für die Premiere konnte niemand geringeres als der bekannte Kabarettist (und ehemaligen Postler) Fredi Jirkal, der zufälliger weise aus einer der Nachbarsgemeinden kommt, gewonnen werden.

Wie es für eine Premiere einer Veranstaltung so üblich ist, gingen die Vorbereitungen nicht ganz ohne Pannen von statten. Aber durch die tatkräftige Unterstützung von allen Beteiligten konnte der [W]EIN_Kabarett_Abend pünktlich um 18.00 Uhr starten. Bei herrlichstem Spätsommer Wetter kamen schon sehr bald nach Beginn die ersten Gäste in den wunderschönen Innenhof des Winzerhaus Stur und holten sich nach dem Einlass einen Frizzante aus dem Hause Stur als Begrüßungsgetränk. Mit so einem Begrüßungsgetränk kann der Abend eigentlich nur mehr gut werden, dachten sich die Gäste. Aber es sollte natürlich nicht bei dem Begrüßungsgetränken bleiben. Während des Empfangs, der Pause und dem Ausklang konnten die Gäste an den drei Bars Wein, frischen Sturm, Traubensaft vom Winzerhaus Stur, Mineralwasser von Waldquelle, selbstgemachte Mehlspeisen und selbstgemachte belegte Brote (Blunzn, Fleisch, Aufstrich, Käse) vom Ab-Hof Verkauf Lackner genießen.

Pünktlich um 19.30 Uhr betrat Moderator Wolfgang Schneps die Bühne um die Gäste mit einer kurzen Ansprache zu begrüßen. Auch auf diesem Weg noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Partner die diese Veranstaltung unterstützt haben: Böhm-Mitsch Möbel, Volksbank Gaweinstal, Waldquelle, Copyshop Mistelbach und Event Complex.

Und dann ging es auch schon los. Fredi Jirkal betrat die Bühne und legte mit seinem "Best Of"-Programm los. Was dann folgte, waren 60 Minuten pure Unterhaltung mit viel Applaus und Gelächter von den Gästen. Nach der Halbstündigen Pause betrat Fredi Jirkal in einem Postlergewand die Bühne um einige Pointen aus seinem früheren Leben als Postler zu bringen. Man kann sich vorstellen, dass diese "Tatsachen"-Berichte bei allen Gästen mehr als gut angekommen sind. Die zweiten 60 Minuten nach der Pause waren also nicht weniger unterhaltsam als die ersten und so kam es, dass Fredi Jirkal drei Zugaben Nummern spielen musste, bevor er sich nach seiner Vorstellung unter die Gäste mischte um mit ihnen noch das eine oder andere Glas Wein vom Winzerhaus Stur zu genießen. Auch zu später Stunde waren die Temperaturen noch sehr angenehm, was die Gäste natürlich dazu bewegte, ebenfalls noch ein paar Gläser Wein und Sturm zu genießen.

Der Organisator, Dieter Wally (Vereinspräsident der Österreichischen Journalistenwerkstätte) zeigte sich äußerst zufrieden: "Die vielen Stunden, die wir für die Vorbereitungen dieses tollen Events aufgewendet haben, haben sich mehr als ausgezahlt. All meine Wünsche wurden erhört, so das die Veranstaltung nicht nur bei herrlichem Spätsommerwetter stattfinden konnte, sondern das wir zur Premiere gleich über 100 Personen willkommen heißen konnten, die Allesamt den Abend genießen konnten".
Auch Ernst Penz (Vereinspräsident Stellvertreter Österreichische Journalistenwerkstätte) zieht ein positives Resümee: "Wenn uns im Juni jemand gesagt hätte, dass gleich die Premiere so ein Erfolg wird, hätten wir das nicht geglaubt. Umso zufriedener bin ich jetzt, dass unser erster [W]EIN_Kabarett_Abend so ein toller Erfolg war und es allen Gästen so gut gefallen hat. Somit steht einem [W]EIN_Kabarett_Abend 2019 nichts mehr im Weg".

Ebenfalls sehr begeistert vom ersten [W]EIN_Kabarett_Abend zeigte sich Christoph Stur (Juniorchef des Winzerhaus Stur): "Dieses Hoffest der besonderen Art war für uns eine komplett neue Erfahrung, die sich sehr erfolgreich darstellte. Denn über 120 Gäste auf unserem Hof begrüßen und bewirten zu dürfen war also eine absolute Premiere. Trotzdem war es dank Fredi Jirkal ein komidienreicher Abend den wir nicht so schnell vergessen werden. Besonders freut es uns, dass ihm unser Hof inklusive dem Ambiente so gefiel, so dass er für nächstes Jahr eine weitere Veranstaltung bei uns planen möchte."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen