67 beschlagnahmte Tiere: Asyl quillt über

Aus dem Tierheim Dechanthof kommt ein Hilferuf, nachdem die Kapazität voll erreicht wurde.
¶ WILFERSDORF, MISTELBACH. Falsch verstandene Tierliebe und Unvernunft führten in den vergangenen Tagen dazu, dass vom Tierheim Dechanthof insgesamt 67 Hunde und Katzen beschlagnahmt werden muss­ten. Fast alle Tiere waren mit Milben und Flöhen befallen und mussten intensiv behandelt werden. Obendrein stehen nun zahlreiche Kastrationen an – und das alles kostet viel Geld. „Wir bitten daher gerade jetzt alle Unterstützer des Dechant­hofes um ihre Mithilfe“, bittet Otto Vogl-Proschinger, der Präsident des Tierschutzvereines, um Spenden.
Eigentlich sollte man den Tierbestand im Dechanthof nun absenken, da der Neubau unmittelbar bevorsteht. Doch das Schicksal will es anders: Gerade jetzt stößt man im Tierheim an die Kapazitätsgrenzen, auch wenn andere Landestierheime in ganz Niederöster­reich mitgeholfen und zum Teil Tiere übernommen haben.
„Jetzt müssen wir versuchen, für so viele Tiere wie möglich ein gutes Zuhause zu finden, bevor die Abrissarbeiten beginnen“, sagt Vogl-Proschinger. Wer sich also schon lange mit dem Gedanken trägt, sich ein Haustier anzuschaffen, sollte sich jetzt überlegen, ob die Zeit dafür nicht schon reif ist. Das bedeutet aber nicht, dass Tiere nun leichtfertig vergeben werden. „Bei aller Not ist für uns wichtig, dass unsere Schützlinge in gute Hände kommen“, sagt Vogl-Proschinger. Mehr Informationen: www.tierheim-dechanthof.at
Ewald Schingerling

Autor:

Ulrike Potmesil aus Gänserndorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.