Bürgerinitiative in Raggendorf wünscht sich Unterstützung
Busbahnhof und Busse sorgen für Empörung

Die Bürgerinitiative Raggendorf kämpft um die Bahn.
3Bilder
  • Die Bürgerinitiative Raggendorf kämpft um die Bahn.
  • hochgeladen von Raimund Mold

RAGGENDORF (rm). "180 Busse täglich durch unsere Ortschaft, das ist unerträglich", stöhnen Helmut Hansy und Helmut Binder  von der überparteilichen Bürgerinitiative Raggendorf. Früher waren es "nur" 140 leere Busse, die durch den Ort düsten, durch die Umleitung Auersthal/Reyersdorf kamen noch weitere 40 Fahrten dazu. Das führt zu Schäden an Kanaldeckeln, die Straßen, die für die Busse nicht gedacht sind, werden mehr abgenützt und der Verkehrsfluss wird behindert. Und am meisten ärgert die Initiative der neue Busbahnhof, wo eine Menge Grün verbetoniert wird. "Zieselbehausungen wurden zu Mauslöchern erklärt", ärgert sich Hansy. Harald Frey vom Institut für Verkehrswissenschaften zeigt anschaulich die Vorteile der Regionalbahnen auf. Es interessiert sich die Graz Köflacher Bahn (GKB) für die Weiterführung bzw. Wiederaufnahme des Bahnbetriebs und ein zukunftsweisendes Konzept wurde erarbeitet, aber dennoch werden vom Land die Busse bevorzugt. Hansy und Binder wünschen sich zwar vorrangig die Weiterführung der Bahn, zumindest aber Geschwindigkeitsbeschränkungen für den Schwerverkehr und Tempokontrollen, um die Schäden an den Straßen und den Lärm hintan zu halten.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen