Coronakrise
Corona-Massentests im Bezirk Gänserndorf: das sollten Sie wissen

Am 5. und 6. Dezember werden in allen NÖ Bezirkshauptstädten Massentests durchgeführt.
  • Am 5. und 6. Dezember werden in allen NÖ Bezirkshauptstädten Massentests durchgeführt.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Ulrike Potmesil

In wenigen Tagen startet die große freiwilligen AntiGen-Testung. Am 12. und 13. Dezember finden in ganz Niederösterreich auf freiwilliger Basis Corona-Massentests statt.

BEZIRK GÄNSERNDORF. Die landesweite Testaktion im Dezember ist freiwillig, kostenlos und richtet sich an alle Personen ab sechs Jahren mit Haupt- oder Nebenwohnsitz im Bezirk Gänserndorf. Die Registrierung ist ab 7. Dezember unter www.testung.at möglich.

Derzeit laufen die Planungen auf Hochtouren, alle Gänserndorfer werden in den nächsten Tagen durch ein eigenes Schreiben über den genauen Ablauf und Modus verständigt. Dadurch soll die Organisation (mit zugewiesenem Standort und genauer Uhrzeit) für dieses umfangreiche Vorhaben effizient und sicher gestaltet werden.

Personen, die sich krank fühlen oder bereits Symptome aufweisen, sind angehalten, nicht an der Massentestung teilzunehmen und direkt mit ihrem Arzt Kontakt aufzunehmen.

Wo findet man Teststraßen und wie viele

Die genaue Zahl der Teststraßen wird erst festgelegt. Es gibt Empfehlungen der Behörde nach Einwohnerzahl der Gemeinden.
Eine einzelne Teststraße für COVID-19 Antigen-Schnelltests ist für einen Durchsatz von 50 Personen pro Stunde ausgelegt. Bei einer Öffnungszeit von 10 Stunden ergeben sich 500 Testungen pro Teststraße und Tag.
In kleinen Gemeinden wie Auersthal, Drösing oder Lassee wird eine Testraße empfohlen, in den Städten wie Deutsch-Wagram oder Gänserndorf vier bis fünf. Es besteht auch in sehr kleinen Gemeinden wie Großhofen oder Glinzendorf, gemeinsam eine Teststraße zu installieren.

Massentestungen: Sechs Dinge, die man wissen sollte

"Wie wird getestet?", "Wer kann teilnehmen?", "Wie lange dauert der Test?", und "Wann habe ich das Ergebnis vorliegen?" – dies alles sind Fragen, die wir uns nun – nachdem bekannt geworden ist, dass Massentestungen durchgeführt werden – stellen
Auf der Seite www.testung.at werden jene Fragen beantwortet, die am häufigsten auftauchen werden. Hier haben wir für Sie die wichtigsten auf einen Blick zusammengefasst.

Wie wird getestet?
Ein Nasen-Rachen-Abstrich wird durchgeführt, der innerhalb von 30 Minuten ein Ergebnis liefert. Und ja, der Test ist sicher und schmerzfrei.

Wie viel muss ich bezahlen?
Nichts. Der Test ist kostenlos.

Darf sich jeder testen lassen?
Die Testaktion „Niederösterreich testet“ richtet sich an Bürger ab sechs Jahren mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in Niederösterreich. Minderjährige müssen von einem Elternteil begleitet werden.

Muss man sich zum Test anmelden?
Ja, unter www.testung.at

Sind Wartezeiten vorprogrammiert?
Der Test selbst dauert nur ein paar Minuten, man versucht, die Abläufe so zu planen, dass es zu keinen langen Wartezeiten kommt.

Kann ich mich in einer anderen Gemeinde testen lassen?
Ja, das ist grundsätzlich möglich.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen