Coronakrise
Covid-Tests im Bezirk Gänserndorf: 32 waren positiv

Gänserndorfs Bürgermeister René Lobner ist negativ getestet.
2Bilder
  • Gänserndorfs Bürgermeister René Lobner ist negativ getestet.
  • Foto: Lobner
  • hochgeladen von Ulrike Potmesil

BEZIRK GÄNSERNDORF. Massentests Runde zwei. Die Ergebnisse der flächendeckenden Corona-Tests, die am Wochenende in Niederösterreich stattgefunden hatte, liege vor.
32.870 Menschen ließen sich im Bezirk Gänserndorf testen, 32 Testergebnisse waren positiv, 32733 negativ und 105 ungültig. In ganz Niederösterreich wurden am Wochenende 536.567 Personen getestet, 684 waren positiv, das sind 0,13 Prozent, 533.781 negativ.
In der Bezirkshauptstadt wurde 3.257 Menschen getestet, drei Testergebnisse waren positiv. In Summe ist die Entwicklung der Pandemie in der Bezirkshauptstadt allerdings mehr als unerfreulich. Über 50 Personen sind derzeit als positiv registriert, die Zahl ist in der vergangenen Woche trotz des Lockdown gestiegen. "Es handelt sich um keinen Cluster", Bürgermeister René Lobner mit. Zu den Tests am Wochenende meint er: "Organisatorisch hat wieder alles hervorragend funktioniert, danke an alle Freiwilligen." Wie zu erwarten, wären die gleichen Leute wie beim ersten Mal zu den Tests erschienen, wenn auch die Beteiligung geringer ausfiel. "die Dunkelziffer ist vermutlich ziemlich hoch", befürchtet Lobner.

Zum Vergleich: Beim ersten flächendeckenden Test Mitte Dezember wurden 34.524 Personen getestet. Davon wurden 39 positiv getestet, 34.392 negativ und 93 ungültig. In der Bezirkshauptstadt gab es von 3.432 Getesteten sechs positive Fälle.

Gänserndorfs Bürgermeister René Lobner ist negativ getestet.
Etliche Niederösterreicher haben sich bereits zur Corona-Impfung angemeldet.
Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hannah (11) übt voller Freude am Tablet.
1

Wir helfen: Adeli Therapie für Hannah
Die lebensfrohe Hannah aus Wr. Neustadt braucht Hilfe

Hannahs Mama braucht finanzielle Unterstützung für die Therapie ihrer Tochter. WIENER NEUSTADT. Hannah wird im April 12 Jahre alt und ist ein lustiges Mädchen, das Süßes liebt. Sie ist schwerbehindert. In der 21. Schwangerschaftswoche wurde festgestellt, dass das Gehirn zu klein ist, sie leidet an Hydrocephalus e vacuo, einem Wasserkopf ohne Druck. Als Hannah 8 Monate alt war, kam noch eine schwere, therapieresistente Epilepsie dazu. Hannah kann nicht gehen, nicht reden und kaum kauen. Sie kann...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen