Dampfmaschinenmuseum Breitstetten bleibt erhalten

Günter Prazda (Mitte) betreibt das Museum seit mehreren Jahren.
  • Günter Prazda (Mitte) betreibt das Museum seit mehreren Jahren.
  • Foto: NÖVOG/Prikoszovich
  • hochgeladen von Ulrike Potmesil

BREITSTETTEN. In Breitstetten bei Leopoldsdorf im Marchfelde wird ein Dampfmaschinenmuseum betrieben, in dem auch Schienenfahrzeuge ausgestellt werden. Die dazugehörige Bahnstrecke wurde 2010 von ÖBB eingestellt und in der Folge von der NÖVOG übernommen. Da eingestellte Strecken auch aufzulassen sind, waren sämtliche Gleise zu entfernen. „Im Bereich Bahnhof Breitstetten stehen Dampfloks, die die wunderbare Geschichte der Eisenbahn dokumentieren. Gemeinsam ist es uns gelungen, dass die Gleise nicht entfernt werden müssen und dieses Juwel hier am Bahnhof erhalten werden kann. Die eigentlich zu entfernenden Gleise erfahren damit eine sinnvolle Nachnutzung und können vor Ort verbleiben“, freut sich Verkehrslandesrat Karl Wilfing.
„Für uns im Bezirk Gänserndorf ist dieses Museum ein Schmuckstück und gerade auch für die Landesausstellung 2021 von großer Bedeutung“, sagt Landtagsabgeordneter René Lobner beim Besuch des Museums.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen