Den Kuchen teilen: Gemeinden setzen auf Gemeinsames

Konferenzteilnehmer: Michael Fleischmann, die Bürgermeister Gerald Haasmüller, Friedrich Stockinger, Richard Schober und Jantschitsch sowie Martina Scherz.
  • Konferenzteilnehmer: Michael Fleischmann, die Bürgermeister Gerald Haasmüller, Friedrich Stockinger, Richard Schober und Jantschitsch sowie Martina Scherz.
  • Foto: Südl. WV
  • hochgeladen von Ulrike Potmesil

BEZIRK. In der Kleinregion Südliches Weinviertel wird seit Jänner 2014 intensiv an den Themen Baulandmobilisierung und Ortskernbelebung gearbeitet. Nun traf sich der Expertenkreis zwecks Erfahrungsaustausches zur zweiten Kooperationskonferenz in Velm-Götzendorf.
Gastreferent Bürgermeister Friedrich Stockinger aus Rainbach im Mühlkreis berichtete über seine Erfahrungen mit interkommunaler Raumentwicklung als Instrument für erfolgreiche Standortentwicklung an der Wirtschaftsachse S10. Acht Gemeinden ziehen hier bei der Raumplanung an einem Strang
„Die Ausgangslage und Entwicklung der Gemeinden an der S10 ist durchaus mit unserer Kleinregion und der Situation an der A5 vergleichbar“, meinte Kurt Jantschitsch, Obmann der Kleinregion Südliches Weinviertel.
Kommunikationsexpertin Martina Scherz stellte ein langfristiges Kommunikationskonzept für die kommenden zehn Jahre vor: „ Die Weinviertelstunde soll ein Synonym für die Lebensqualität in der Kleinregion werden!“
Raumplaner Michael Fleischmann fasste die Ergebnisse der vorangegangenen, intensiven Gesprächsrunden zusammen. In einer Deklaration der Gemeinden an die Landespolitik werden konkrete Werkzeuge und Förderinstrumente für die Zielerreichung vorgeschlagen und eingefordert.

Autor:

Ulrike Potmesil aus Gänserndorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Gewinnspiel

LokalesBezahlte Anzeige
Aktion
4 Bilder

Sie wollen Ihren Garten pflegen?
Makita verlost Akku-Geräte für den Garten

Weder Kabelsalat, noch Abgasgraus Höchste Zeit mal wieder Hecken, Rasen und Gerätehütten auf Vordermann zu bringen. Wem aber davor graut, schwere Benzinmaschinen zu schleppen und sich mit Wattebausch und Mundmaske vor Lärm und Abgasen zu schützen, der kann aufatmen. Problemlösung: Die neue Generation an Akku-Gartenhelfern kann mit Benzin- und Kabelgeräten zu 100% mithalten. Vorreiter ist die Firma Makita. Bei vielen Gartenfreunden haben Akku-Geräte, wie Heckenschere, Rasenmäher und...

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen