Eine Halb-Zeit-Bilanz in Ringeldorf-Niederabsdorf

4Bilder

RINGELSDORF-NIEDERABSDORF(mb). Viele Gemeinden
geben einen Neujahrsempfang,

um der Bevölkerung eineRückschau erledigter Projekte
und einen Ausblick auf Geplantes

zu geben. Eine innovativeIdee hatte Bürgermeister Peter
Schaludek: Da es in der Gemeinde

bisher so etwas nichtgab, initiierte er die „Halb-Zeit-Bilanz“ seiner Amtsperiode.
Altbaumbestands-SpezialistIn der Rückschau betonte Schaludek,
dass es unter den Bürgern

viele Fachleute gibt, diemeist ehrenamtlich mitwirkten.
So zählt z.B. die teure Pflege

des Altbaumbestandes zuGemeinde-Agenden. „Da hattenwir das Glück, dass Markus

Geyer-Grois, ein dafür österreichweitanerkannter Spezialist,
gebürtiger Niederabsdorfer

ist“. Zu weiteren Projekten zählten Straßensanierungen,Friedhofsgestaltung
und die zusätzlicheWassereinspeisung durch
die EVN. Eine Herausforderung
war die Erneuerung des Zulaufs
für den Gemeindeteich.
In der zweiten Halbzeit sollen
laufende Sanierungen, ebenso
wie die Verbandsarbeit mit Zayawasser-Marchschutzdammoder KTM Radweg forciert
werden. Aktuell wird an der
Digitalisierung des Flächenwidmungsplans

gearbeitet.Kostenpunkt: 24.000 €.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen