Gänserndorf: Gartenhütte in Vollbrand

Die Gartenhütte in Gänserndorf brannte nieder, der Besitzer hatte zuvor vergeblich versucht, das Feuer selbst zu löschen.
  • Die Gartenhütte in Gänserndorf brannte nieder, der Besitzer hatte zuvor vergeblich versucht, das Feuer selbst zu löschen.
  • Foto: FF Gänserndorf
  • hochgeladen von Ulrike Potmesil

GÄNSERNDORF. Mit sechs Fahrzeugen und 30 Mann waren die Feuerwehren Gänserndorf und Weikendorf am Dienstag im Einsatz. Ein Gartenhaus stand in Gänserndorf in Vollbrand stand. Der Besitzer des Grundstückes und sein Sohn standen bereits auf der Straße, als die Einsatzkräfte eintraten. Sie konnten Entwarnung geben, dass sich niemand im Brandobjekt befände. Das Gartenhaus wird vom Besitzer im Winter als Wohnhaus genutzt und war somit häuslich eingerichtet. Der Mann hatte den Schwedenofen beheizt und dann das Gebäude verlassen, wenig später nahm er Brandgeruch wahr. Da er auch schon Feuer am Dach des Gartenhauses, rannte hin und versuchte noch, das Feuer selbst zu löschen. Der Nachbar alarmierte die Feuerwehr, die den Brand rasch unter Kontrolle brachte und ein Übergreifen des Feuers verhinderte. Verletzt wurde niemand.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen