Gänserndorf gewinnt Mobilitätspreis

19Bilder

GÄNSERNDORF (rm). "Eine Investition für die Sicherheit der Schüler und eine Verbesserung des Fließverkehrs", erklärte Abgeordneter Bürgermeister René Lobner anlässlich der Eröffnung des neuen Busbahnhofs hinter dem HAK-Parkplatz. Dem schloss sich Landesrat Karl Wilfing an und erläuterte das regionale Zukunftskonzept, das bereits mit dem neuen ÖBB-Fahrplan ab 10. Dezember einen Viertelstundentakt in den Stoßzeiten bringt und in dem eine Investition in der Höhe von etwa 600 Millionen für den Ausbau der Nordbahn ab 2020 vorgesehen ist. Lobner bedankte sich bei den am Bau des neuen Busbahnhofes beteiligten Stellen, insbesondere bei den Mitarbeitern des Bauhofs. Stolz verwiesen die beiden Abgeordneten darauf, dass Gänserndorf mit dem Projekt den "Clever Mobilpreis" errang und damit eine Vorbildwirkung im Bezirk erzielte. Mit der Inbetriebnahme des Busbahnhofs können die Stationen in der Bahnstraße sowie bei Post und NMS aufgelassen und sukzessive alle Buslinien in das Projekt integriert werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen