Hasenbabies suchen neues zu Hause

6Bilder

ZISTERSDORF (mb). "Unser Hasengehege im Pflegeheim wurde vor mehr als 10 Jahren als Ergänzung zur Pflege und zur Freude der Heimbewohner errichtet. Aber jetzt wird es zu viel des Guten: Immer wieder werden uns ungefragt Hasen "geschenkt" und unbemerkt im Gehege abgegeben. Meist sind unkastrierte Rammler dabei. Dadurch kam die Geburtenkontrolle ausser Kontrolle. Nun haben wir an die 20 Hasenbabys zu verschenken", bemüht sich Direktor Ludwig Schweng um ein neues zu Hause für die Haserl und möchte die zu viel gewordenen Streicheltiere in gute Hände übergeben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen