HTL Zistersdorf auf Namenssuche

56Bilder

ZISTERSDORF. "Gut Ding braucht Weile, sagt man. Als Privatperson fragt man sich, was an einem Bau so lange dauert. Aber bei öffentlichen Gebäuden wie der HTL, wo es um Fördergelder und sorgfältiger Planung geht, dauert es eben länger", eröffnete Abgeordnete zum NR Angela Baumgartner die Gleichenfeier. Nach jahrelanger Planung und Planungsänderungen stehen nun die Grundmauern des modernen Gebäudes in Holzbauweise.

Neuer Name gesucht
Jetzt startet die Namenssuche für das neue Gebäude, denn Kulturhaus passt nicht mehr, da ja auch die HTL darin untergebracht ist. Die Gemeinde sucht nun mit Hilfe der Bevölkerung nach "zündenden Ideen".

Alte Zimmerer-Tradition
Bei der Feier wurde die alte Tradition des Zimmermann-Gewerbes wieder belebt. "Wer schlägt den letzten Nagel ein". Denn so eine Holzbaustatik benötigt viele Nägel. Bauherr, Architekt und Graf Holzbautechnik duellierten einander. Für die Gemeinde bewies Jürgen Hochmeister Schlagkraft. "Den Gewinn, ein paar Liter Bier als Dank für die bisher geleisteten Arbeiten, muss aber ohnehin der Bauherr zahlen", so Andreas Miedler von Graf Holzbautechnik. Das rund 8 Mio. Euro teure Bauprojekt soll nun endlich im Herbst fertiggestellt sein. "Ob es tatsächlich bei September bleibt, oder es ein paar Tage später wird, zeigt sich noch", so der sichtlich erleichterte Bürgermeister Wolfgang Peischl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen