Katzen Gift in das Futter gemischt

DÖRFLES (rm). Entsetzt zeigt sich Anita Parzmair aus Dörfles über einen gemeinen Giftanschlag auf ihre beiden Katzen Puppi und Georgy. Als die beiden von ihrem Ausflug zurückkamen, bemerkte sie bei den Tieren massive Zuckungen und Unfähigkeit, sich fortzubewegen. Sofort eilte sie mit den beiden Anschlagopfern zur Tierärztin, um sie untersuchen zu lassen. Gudrun Neuhauser, die Tierärztin aus Tallesbrunn, stellte, nachdem sie ein Erbrechen bei Puppi und Georgy herbeigeführt hatte, fest, dass die Katzen mit Nassfutter (Anita Parzmair verwendete Trockenfutter) Rattengift und eine weitere Giftessenz, die noch untersucht wird, zu sich genommen hatten. "Gott sei Dank, war ich zuhause", stöhnt de Katzenbesitzerin. Eine Verzögerung hätte wohl den sicheren Tod ihrer Lieblinge bedeutet. Georgy und Puppi haben nun eine Woche Ausgangsverbot. "Ich habe aber schon Angst, wenn sie wieder hinaus dürfen, dass der Katzenhasser wieder zuschlägt", sorgt sich die Katzenmama. Sie warnt eindringlich vor dem Giftmischer, der wahrscheinlich ohne Skrupel auch andere Tiere zu Tode quält. "Wichtig ist, dass Sie Ihren vierbeinigen Liebling genau beobachten. Sie können ihm vielleicht auf diese Weise das Leben retten", gibt sie zu bedenken. Es ist ihr ein Anliegen, mit selbst verfertigten Flugzetteln vor dem tieremordenden Phantom zu warnen. Jedenfalls hat sie bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt erstattet und hofft, dass der Tierhasser erwischt wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen