Nie wieder hetzen! Fünf Regeln zur Pünktlichkeit

Hetzen muss nicht sein

Wer mit hängender Zunge zu spät kommt, weiß, dass er den Pünktlichen auf die Nerven geht. Er oder sie muss daher, abgehetzt und angespannt, auch noch eine Menge Rechtfertigungen für die Unpünktlichkeit erfinden. Dabei wäre alles viel einfacher, würde man die sechs folgenden Regeln beachten:
Erstens: ZEITPLAN :Versuche nie, in die Zeit mehr hineinzustopfen als Platz drinnen hat. Ein schriftlicher Zeitplan kann dabei helfen.
Zweitens: PUFFER: Plane genügend Zeit ein für Unvorhergesehenes, sonst bringt ein harmloser Anruf oder ein Verkehrsstau Dein sorgsam geplantes Gefüge ins Wanken. Zum Beispiel ¼ Stunde während der Vorbereitungszeit und ¼ Stunde für die Anreise bei kurzen Distanzen.
Drittens: NEIN sagen. Manchmal muss man Termine absagen. Dazu ist es notwendig, klare Prioritäten zu setzen. Vergebene Termine nicht ein zweites Mal belegen. Viertens: MENTALE AUSRICHTUNG: Peile in Gedanken nicht den Beginn der Zusammenkunft an, sondern den Zeitpunkt deiner Abfahrt.
Fünftens: 5 MINUTEN VORHER: Pünktlich sein heißt mindestens fünf Minuten vorher an Ort und Stelle sein.
Sechstens: EHRLICHKEIT: Wenn es nicht geklappt hat, analysiere beinhart und ohne etwas zu beschönigen.
Wer es geschafft hat, seine Unpünktlichkeit zu überwinden, wird merken, wie gut das tut: das Wohlwollen der anderen, die eigene Ruhe und das gute Gefühl, etwas erreicht zu haben.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Anzeige
Du kannst deine Fragen per Mail oder auf Social Media stellen und erhältst während der Live-Diskussion Antworten von den Experten.
Video

Politik & Pandemiemanagment
Hier gibt's die Online-Diskussion zum Nachschauen

Die Corona-Pandemie dauert nun schon eine Weile und wirft in der Bevölkerung immer wieder Fragen auf. Wenn auch du Fragen hast, die dir auf der Seele brennen, hast du heute ab 18:00 bei der großen Online-Diskussion "Politik & Pandemiemanagement" die Chance, deine Fragen Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner und Christof-Constantin Chwojka vom Notruf Niederösterreich zu stellen.  NIEDERÖSTERREICH. Vor gut einem Jahr wurde der erste Covid-19 Verdachtsfall in Österreich vermeldet. Seither ist die...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen