Stau und Beschädigungen
OMV beendet seismische Messungen

Diese Riesen-Rüttler verursachten Vibrationen, die von "Geophonen" anschließend aufgenommen wurden.
  • Diese Riesen-Rüttler verursachten Vibrationen, die von "Geophonen" anschließend aufgenommen wurden.
  • Foto: OMV
  • hochgeladen von Thomas Pfeiffer

Die OMV hat ihre seismischen Messung nach eineinhalb Jahren beendet. Während dieser Arbeiten kam es zur Verärgerung vieler Bewohner. Nicht nur, dürfte es an einigen Häusern zu Beschädigungen gekommen sein - auch Staus auf den Straßen des Bezirks waren dadurch vorprogrammiert. 

BEZIRK. Die seismischen Messungen der OMV auf der Suche nach Erdgas in unserer Region sind nun abgeschlossen. 1.500 Quadratkilometer der Gesteinsschichten unter dem Boden wurden dabei insgesamt untersucht. Viele Bewohner wurden laut, dass es dadurch zu Schäden an ihren Häusern gekommen ist.

Größte 3D-Seismik-Messung

Seit Dezember 2017 waren die Vibrationen die von den Fahrzeugen ausgingen vom Marchfeld über das Weinviertel bis nach Tulln deutlich zu spüren. Laut OMV war es die größte 3D-Seismik-Messung, die es bisher in Europa gab. Diese Arbeiten mussten aufgrund naturschutzrechtlicher Regelungen und der Landwirtschaft in den Wintermonaten stattfinden.

Erdgas-Lagerstätten

Aus den erhobenen Daten wird jetzt ein dreidimensionales Bild erstellt, das der OMV helfen soll, mögliche Erdgas-Lagerstätten zu finden. Für die Messungen erzeugten die Rüttelfahrzeuge Vibrationen, die von den Gesteinsschichten reflektiert und von "Geophonen" aufgefangen wurden. Bei der kabellosen Messung kamen 140.000 Stationen mit zwei Millionen einzelnen Geophonen zum Einsatz.

Anrainer verärgert

Viele Bewohner der untersuchten Gebiete klagten an, dass durch die seismografischen Untersuchungen Risse in den Wänden an deren Häusern entstanden sind. Daraufhin folgte eine Welle der Empörung, woraufhin auch die Grünen die Messungen kritisierten. Laut OMV halten sich die Schäden in einem üblichen Ausmaß, es gebe bisher eine Hand voll Schadensmeldungen, manche seien auch schon beglichen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen