Vorbildgemeinde
Vom Energievorbild zum Vorreiter

Maria Göttfried, Energie- und Umweltgemeinderat Roman Bobits und Bürgermeister Karl Grammanitsch
  • Maria Göttfried, Energie- und Umweltgemeinderat Roman Bobits und Bürgermeister Karl Grammanitsch
  • Foto: enu
  • hochgeladen von Thomas Pfeiffer

Lassee zählt zu den Vorbildgemeinden in Sachen Energie-Effizienz.

LASSEE. Für ihr besonderes Engagement im Bereich der Energieeffizienz wurde die Marktgemeinde Lassee vergangenes Jahr als Energie-Vorbildgemeinde ausgezeichnet. Eine eigene, auf Initiative von Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf ins Leben gerufene Serviceoffensive soll Niederösterreichs Vorbildgemeinden beim Umsetzen weiterer Maßnahmen zur Energieeinsparung unterstützen.
„Als erstes Bundesland mit einem Ölkesselverbot für Neubauten und mit Strom aus 100 Prozent erneuerbarer Energie haben wir schon einiges geschafft. Jetzt setzen wir auf die Vorbildfunktion unserer Gemeinden. Als starke Partner im ländlichen Raum sind die Vorbildgemeinden im Energiebereich absolute Vorreiter. Das soll auch so bleiben, deshalb haben wir ein spezielles Unterstützungspaket für sie geschnürt“, sagt Pernkopf.

Neue Förderung

Speziell auf die Bedürfnisse von Vorbildgemeinden ausgerichtet, wurde eine neue Förderung zur Optimierung von Heizungsanlagen bzw. zum Heizungspumpentausch in gemeindeeigenen Gebäuden ins Leben gerufen, bei der Niederösterreichs Gemeinden bis zu 5.000 Euro erhalten. „Damit diese Einsparpotenziale auch genützt werden, erhalten alle 210 Energie Vorbild-Gemeinden 2019 einen Fachexperten der Energieberatung NOiederösterreich bereitgestellt. Diese sollen in den Gemeinden konkrete Maßnahmen zur Energieeinsparung aufzeigen, die wirtschaftlich sind und mit geringen Investitionen umgesetzt werden können“, beschreibt Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich, den Schwerpunkt der Serviceoffensive.

Lassee als Vorreiter

Lassee verfolgt konsequent den Einsparpfad Rupert Wychera von der Energieberatung hat verschiedene Gebäude und Anlagen der Marktgemeinde Lassee auf Energieeinsparungen hin angeschaut. Dabei schlug er die Dämmung der obersten Geschossdecke beim Feuerwehrhaus in Schönfeld, die Dämmung der Heizungsrohre im Kindergarten Schönfeld sowie in der Neuen Mittelschule die Einregulierung der Heizung und Dämmung der Heizungsrohre, den Heizungspumpentausch auf hocheffiziente Pumpen und die Dezentralisierung der Warmwasserbereitung vor. Alle diese Maßnahmen werden sich zumindest mittelfristig für die Gemeinde rechnen. „In den letzten Jahren haben wir sehr viel Energie in den Aufbau einer funktionierenden Energiebuchhaltung gelegt. Als e5-Gemeinde erhöhen wir laufend Schritt für Schritt die Energieeffizienz. Dadurch leisten wir nicht nur einen Beitrag zum Klimaschutz, sondern senken auch nachhaltig die laufenden Betriebskosten“, zeigt sich Bürgermeister Karl Grammanitsch von der Serviceoffensive der Energie- und Umweltagentur NÖ begeistert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen