Wasserversorgung auch bei Trockenheit gesichert
Zweiter Brunnen für Weikendorf

Eine Sonde prüft die Ergiebigkeit ds neuen Brunnens.
4Bilder
  • Eine Sonde prüft die Ergiebigkeit ds neuen Brunnens.
  • Foto: Foto: Mold
  • hochgeladen von Raimund Mold

WEIKENDORF (rm). Um eine bessere Wasserversorgung für Weikendorf auf Dauer gewährleisten zu können beschloss der Gemeinderat die Errichtung eines zweiten Brunnens nachdem die Schüttung beim bisherigen zurückgegangen war. Um dort mehr Leistung zu bekommen muss in den nächsten Jahren der Filter repariert werden. "Für diese Zeit ist ein völlig funktionsfähige Anlage notwendig, um die Versorgung auch dann aufrecht erhalten zu können," erklärt Bürgermeister Johann Zimmermann. Eine Versuchssonde wurde zwecks Analyse des Untergrund mit Zulauftest gebohrt. Derzeit wird eine zweite Sonde getestet, die wesentlich besseres Material für den Wasserzulauf zeigt, weshalb mehr Ergiebigkeit erwartet werden kann. In der Zeit der Filterreparatur könnte der neue Brunnen die Versorgung sichern. Wenn beide Wasserspender in Betrieb sind, müssten sie nicht auf Hochdruck betrieben werden, was für die Lebensdauer positiv ist. Nach einem erfolgreichen Pumpversuch soll der neue Brunnen errichtet werden und noch heuer in Betrieb genommen werden.

Newsletter Anmeldung!

Deine Meinung ist gefragt. Abstimmung der Woche, natürlich anonym, in Gänserndorf.

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen