Gemeinderatswahl 2020
Die heißesten Kämpfe im Bezirk Gänserndorf

In wenigen Tagen wählen wir unsere neuen Gemeindevertreter in allen 44 Gemeinden im Bezirk Gänserndorf.

BEZIRK. Die Wahl verspricht mancherorts eine ganz spannende zu werden, da es schon im Vorfeld zu möglicherweise ausschlaggebenden Veränderungen gekommen ist. Die drei Gemeinden, wo das Wahlergebnis schon mit großer Spannung erwartet wird, möchten wir Ihnen hier vorstellen. 

Matzen-Raggendorf

In Matzen-Raggendorf erwarten wir einen besonders spannenden Ausgang des Wahlergebnisses. Die amtierende Bürgermeisterin, Claudia Weber, hatte sich vor Kurzem von der SPÖ abgespalten und ist nun mit einer eigenen Liste in den Wahlkampf gestartet. Die SPÖ reagierte prompt und holte mit dem Betriebswirt Alfred Redlich einen neuen Spitzenkandidaten für die Wahl ins Boot. Wer am Wahlsonntag das Rennen um den Bürgermeistersessel machen wird, ist noch vollkommen unklar. Weber scheint einige Unterstützer an ihrer Seite zu haben, doch auch die SPÖ ist in Matzen-Raggendorf immer beliebter geworden. Redlich sagt im Gespräch: "Schon allein die Tatsache, dass sich die ehemalige SPÖ-Parteiobfrau unmittelbar vor der Wahl von ihren langjährigen Mentoren und Wegbegleitern abgewendet hat, macht den Wahlkampf spannend". Claudia Weber sieht die Situation ähnlich: "Ich denke, dass bei der Wahl am 26. Jänner alles offen ist. Ich erwarte mir eine hohe Wahlbeteiligung, da die Mitbürger bei den bisher geführten persönlichen Gesprächen großes Interesse bekundet haben."

Groß-Schweinbarth

Kurios könnte der Wahlsonntag auch in Groß-Schweinbarth werden. Im schlimmsten Fall droht dort nämlich eine Wiederholung der Wahl. Grund dafür ist, dass die SPÖ neun Mandate inne hat, jedoch nur eine einzige Kandidatin zur Verfügung steht. Die ÖVP mit Bürgermeisterin Marianne Rickl-List hat zehn Mandate. Bei einer Mandatsgesamtanzahl von 19 Sitzen, müssen mindestens 13 Sitze besetzt werden können, um als "beschlussfähig" zu gelten. Je nachdem wie die Wahl ausgehen wird, könnte es mitunter sein, dass Sitze frei bleiben. "Es wäre sehr schade, wenn wir die Wahl in Groß-Schweinbarth wiederholen müssten. Ich glaube aber nicht wirklich daran, dass dies der Fall sein wird", sagt Rickl-List.

Obersiebenbrunn

Die Marktgemeinde mit seinen 1.703 Einwohnern ist, was die Wahl betrifft, eines der meist diskutierten Themen in sozialen Netzwerken. Schon seit einiger Zeit "kriselt" es in der Gemeinde. So ist es auch kaum überraschend, dass dort neben SPÖ, ÖVP und FPÖ gleich zwei Bürgerlisten zur Wahl antreten. Der amtierende Bürgermeister Herbert Porsch hat erst im Dezember des vergangenen Jahres fünf Misstrauensanträge gegen seine Person abgewehrt. "Obersiebenbrunn ist immer speziell. Besonders bei dieser Wahl kann man aber schwer eine Prognose abgeben. Das verspricht Spannung bis zuletzt", sagt Altbürgermeister und Lokalbesitzer Andreas Sinnhuber.

Marchegg

Auch in Marchegg steht ein äußerst spannendes Wahlergebnis bevor. Die bisherige Mandatsverteilung lag bei 11 Sitzen für die ÖVP, 9 Sitzen für die SPÖ und einem Sitz für die FPÖ. Die Ortsgruppe der Sozialdemokraten hatte jedoch verabsäumt, bei der Abgabe ihrer Wahlvorschläge, die äußerst wichtigen und notwendigen Unterschriften beizulegen. Fazit: Die SPÖ kann zur Gemeinderatswahl 2020 nicht antreten und somit auch nicht gewählt werden. Wie sich der Gemeinderat dadurch verändern wird, bleibt bis zum 26. Jänner spannend.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen