Grüne wollen mehr Seniorenzentren

Gerhard Haitzer, Amrita Enzinger, Margot Linke
  • Gerhard Haitzer, Amrita Enzinger, Margot Linke
  • Foto: Grüne
  • hochgeladen von Ulrike Potmesil

STRASSHOF. Gänserndorfs Grüne sprechen sich für Tageszentren für Senioren aus. "Wer geht schon gerne in ein Seniorenheim und verlässt für immer seine gewohnte Umgebung? Gerade, wenn man in einem gewissen Alter ist, möchte man ungern seine Wohnung oder sein Haus verlassen und in eine neue Wohnung in einem Altersheim ziehen", sagt Gerhard Haitzer und wird von Amrita Enzinger und Margot Linke in der Thematik bestätigt.
Die Grünen schlagen Tagesstätten vor, die täglich geöffnet sind und wo sich ältere Mitmenschen nicht nur treffen können, zum Kaffee trinken, basteln, musizieren, sondern auch den Tag gut betreut verbringen können.
Ausgebildete Betreuer sollen zur Verfügung stehen und auch Programme, wie Computerschulungen, Gymnastik, Schreiben, Lesen oder andere Dinge anbieten. Die Senioren sollen natürlich auch verpflegt werden und es sollen auch Ruheräume zur Verfügung stehen. "Die Devise soll lauten; Niemand muss, aber jeder kann und darf kommen, wenn er das möchte." Den Transport zu und von den Seniorenzentren soll ähnlich wie beiden Schülern ein Bus übernehmen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen