SPÖ Gänserndorf: Fünf Projekte für den Bezirk

Die 15 SPÖ-Kandidaten des Bezirks Gänserndorf für die Landtagswahl am 28. Jänner 2018.
  • Die 15 SPÖ-Kandidaten des Bezirks Gänserndorf für die Landtagswahl am 28. Jänner 2018.
  • Foto: SPÖ
  • hochgeladen von Ulrike Potmesil

BEZIRK. Mit fünf Schwerpunkten startet Landeshauptfrau-Stellvertreterin Karin Renner und ihr Team in den Wahlkampf für die Landtagswahl am 28. Jänner 2018.
"Die Nordbahn-Strecke ist zu Spitzenzeiten überlastet und verliert zunehmend, auch aufgrund der Vernachlässigung der Nebenstrecken  wie das Schweinbarther Kreuz an Attraktivität gegenüber der Straße, was zu einer zusätzlichen Verschärfung der der ohnehin angespannten Verkehrssituation auf B8 und B49 beiträgt", erklärt Renner. Sie fordert verlängerte Zug-Garnituren und eine Takt-Verdichtung auf 15 Minuten für Schnellbahnen und 30 Minuten für Regionalzüge.
Eine weitere Forderung ist der rasche Bau von S 1 und S 8. Die rote Bezirsspitzenkandidaten erwartet sich dadurch Verbesserungen der wirtschftlichen Struktur und der Lebensqualität der B 8-Anrainer.
Themen sind außerdem ein neuer Radweg zwischen Leopoldsdorf und Orth auf der ehemaligen Bahntrasse der R 81, weiters die Aufstockung der Polizeikräfte im Bezirk, da von 190 Planstellen 3 – 5 nicht besetzt sind sowie mehr sozialen Wohnbau.

Die Kandidaten für den Bezirk:

Karin Renner, René Zonschitz, Sabine Mantler, Ludwig Deltl, Sonja Radovic, Christian Worlicek, Sabine Hofireck, Josef Kohl, Jacqueline Wehofer, Werner Kurz, Gudrun Quirin, Dieter Rath, Michaela Erasim, Gustav Ewald, Kerstin Cap.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen