Grüne zur Entscheidung S8
Verfehlte Verkehrspolitik

Die GRÜNEN Landessprecherin Helga Krismer
  • Die GRÜNEN Landessprecherin Helga Krismer
  • Foto: Dusek
  • hochgeladen von Thomas Pfeiffer

BEZIRK. Die Grünen Niederösterreich begrüßen, dass die S8 - Marchfeldschnellstraße nun beim Bundesverwaltungsgericht anhängig ist. Landessprecherin Helga Krismer: „Die Ablehnung in der Bevölkerung zeigt sich auch in der hohen Anzahl der Einwände und die aktuelle Gerichtsanhängigkeit des Projektes. Seit 17 Jahren wird nun über dieses Projekt diskutiert. Zeit, die das Land Niederösterreich besser für den Ausbau des öffentlichen Verkehrs und lokale kleinräumige Umfahrungen nutzen hätte können, anstatt Millionen in Planungen und Leerläufe für eine Schnellstraße ins Nirgendwo zu stecken.
Die Pendler und die Bevölkerung werden seit Jahren daher für dumm verkauft. Mit der S8 findet die klimaanheizende Verkehrspolitik in unserem Bundesland eine Fortsetzung.
Die Bahnstrecke Schweinbarther Kreuz wird eingestellt und Straßenbauprojekte wie die S8 werden weiter priorisiert – schaut so die Verkehrspolitik des Landes NÖ in Zeiten der Klimakatastrophe aus? Eines steht fest: Hätte man die fast zwei Jahrzehnten für Alternativen im öffentlichen Verkehr genützt, wäre die S8 kein Thema mehr und man hätte die gewünschte Entlastung längst erreicht“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen