Deutsch-Wagram: ASKÖ ist "vorstandslos"

DEUTSCH-WAGRAM. Der ASKÖ Deutsch-Wagram ist derzeit nicht beschlussfähig, ihm kamen die Kassierin Christa Nirschl und ihr Stellvertreter Daniel Sittly abhanden. "Beim Wahlvorschlag gab es keinen Einwand, bei der Vorstandssitzung wurden wir dann überraschend und ohne Begründung abgewählt", schildert Nirschl. Sie vermutet, dass ihre korrekte Finanzgebahrung - "wir sind ein gemeinnütziger Verein und kein Sparverein" - nicht mit den Ansichten des restlichen Vorstands vereinbar gewesen wäre. "Ich bin ein g'rader Michl und damit fährt man nicht immer gut", meint sie. Nun muss ein neuer Wahlvorschlag an alle Mitglieder geschickt werden und erst nach drei Wochen Einspruchsfrist kann neu gewählt werden. Obmann Helmut Allmayer wurde selbst vom ungewöhnlichen Wahlablauf und der Stimmabgabe überrascht: "Ich werde heute (Montag, Anm.) mit dem Vorstand über den weiteren Ablauf sprechen."

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen