Erstes Weltcupfinale für Kunstturnerin Männersdorfer

Männersdorfer erreichte in ihrem ersten Weltcupfinale den 8. Platz.
  • Männersdorfer erreichte in ihrem ersten Weltcupfinale den 8. Platz.
  • Foto: ÖFT/Labner
  • hochgeladen von SV Gymnastics
Wo: Gänserndorf, Gänserndorf auf Karte anzeigen

Die beim SV MB Gymnastics turnerisch aufgewachsene Obersdorferin Marlies Männersdorfer (19) erreichte beim Weltcupturnier in Osijek (Kroatien) einen neuen Meilenstein ihrer Karriere. Kunstturner Yannik Lehner bot in Klagenfurt eine deutliche Leistungssteigerung und hofft auf die Qualifikation für die Europäischen Jugendspiele.

Nach der überaus gelungenen Vorstellung bei der EM im April, hinderte eine Verletzung Männersdorfer am Weltcup in Koper an den Start zu gehen. Umso bemerkenswerter war nun ihr Comeback in Osijek. Schon am ersten Tag der Qualifikation belegte sie mit Rang 11 am Stufenbarren (mit persönlicher Höchstnote) einen ausgezeichneten Rang, übertraf dieses Ergebnis aber noch am zweiten Tag mit dem Erreichen des Bodenfinales der besten 8 Turnerinnen (wieder mit persönlicher Höchstnote). Erst drei Österreicherinnen war dieses Kunststück bisher gelungen. Im Finale gelang im Feld der Spitzenathletinnen aus z.B. Russland und Brasilien keine Rangverbesserung mehr, aber mit dem 8. Rang hat sie mehr erreicht, als man bei ihrem erst zweiten Weltcupturnier erwarten durfte. Männersdorfer ist hochmotiviert: "Über den Sommer werde ich versuchen, meine Übungsinhalte weiter aufzustocken um mich vielleicht dauerhaft in diesen Regionen zu etablieren!"

Im Rahmen eines Juniorenländerkampfes – Österreich gegen die Tschechische Republik – begann in Klagenfurt auch die Qualifikation der jungen Turner für die im August in Györ stattfindenden Europäischen Jugendspiele.
Yannik Lehner vom SV MB Gymnastics Gänserndorf stand im österreichischen Aufgebot und zeigte eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber der ASKÖ Bundesmeisterschaft vor ein paar Wochen. In Summe reichte die Leistung der Österreicher jedoch nicht um die deutlich routinierteren Tschechen zu besiegen. Auch für das Limit zur Teilnahme an den Europäischen Jugendspielen (Männersdorfer startete dort 2011für Gymnastics) müssen sich die Burschen noch weiter steigern. In den nächsten Wochen haben sie noch zweimal die Gelegenheit, die geforderte Punktezahl zu erbringen. Die Chancen für Lehner stehen durchaus gut.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen