Gelungene WM-Generalprobe! Onea mit neuem Österreich-Rekord

Andreas Onea nimmt an der Para-Schwimm-Weltmeisterschaft teil.
  • Andreas Onea nimmt an der Para-Schwimm-Weltmeisterschaft teil.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Ulrike Potmesil

DEUTSCH-WAGRAM/WIEN. Wenige Tage vor Beginn der Para-Schwimm-Weltmeisterschaft in Mexico City beweist Andreas Onea dass die WM-Form stimmt. Beim Wiener Lagencup im Floridsdorfer Bad verbessert der Niederösterreicher am vergangenen Wochenende die nationale Bestmarke über 100m Delfin um 3,59 Sekunden auf die neue Ö-Rekord-Zeit von 1:05,87.

"Einmal noch in die Geschwindigkeit hineinfinden“, lautet die Vorgabe für den Deutsch-Wagramer beim letzten Test vor der WM. Dies ist ihm auch wie gewünscht gelungen. Der 25-jährige Para-Schwimmer nutzt die Möglichkeit sich mit den Sportlern ohne Behinderung zu messen und zeigt gleich im ersten Antreten an diesem Wochenende mit einer neuen Bestzeit auf. „Ich habe natürlich gehofft, dass ich schon schnell sein kann und über den neuen Rekord freue ich mich natürlich sehr. Bis zur WM sind es aber noch ein paar Tage; da kommt noch ein bisschen Erholung dazu und dann wird es in Mexico genauso gut aussehen. Ziel wird es sein am Podium zu stehen, dafür gebe ich mein Bestes!“, zeigt sich der Heeressportler zuversichtlich.

Für Andreas Onea geht die Reise nach Mexiko City, gemeinsam mit der weiteren österreichischen Teilnehmerin Sabine Weber-Treiber, am 28. November los. Nachdem die internationalen Titelkämpfe aufgrund des schweren Erdbebens Ende September verschoben wurden, finden sie nun vom 2. bis 7. Dezember statt.

Über Andreas Onea:

Der Deutsch-Wagramer Andreas Onea ist Para-Schwimmer. Im Laufe seiner Karriere gewann er unter anderem sieben Silber- und Bronzemedaillen bei Welt- und Europameisterschaften. Bei seiner dritten Paralympics-Teilnahme in Rio 2016 erfüllte er sich mit dem Gewinn von Bronze über 100m Brust den großen Traum einer Paralympics-Medaille. Nach einem schweren Autounfall im Mai 1998, bei dem ihm der linke Arm amputiert wurde, startete Onea mit dem Schwimmen als Therapie. Er schwimmt für den BSV Weißer Hof und zusätzlich für die Schwimm-Union Wien, wo er zeigt, dass Inklusion von Para-Sportlern im Umfeld von Sportlern ohne Behinderung möglich ist. Neben dem Sport widmet sich Onea einem MBA-Studium und moderiert die ORF-Sendungen „Licht ins Dunkel“ und das Sportmagazin „Ohne Grenzen“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen